Widmen wir uns an dieser Stelle meinen leer gewordenen Produkten aus dem Monat November (was ebenfalls ein paar Wochen her ist *hust*). Einige davon haben mich monatelang begleitet, daher sind diese Mini Reviews hoffentlich wie immer hilfreich und interessant für euch. Bitte berücksichtigt, dass nicht alles davon auch im November Aufgebraucht wurde. Aus irgendeinem Grund waren sie dann einfach nahezu gleichzeitig leer.

 

Empties

 



 

Aufgebraucht – November 2019

 

Aufgebraucht

 

ISANA – Cremedusche – Coconut Water mit Mangosaft und Kokos Duft

Seitdem ich meine Vorräte bei den Duschprodukten deutlich reduziert habe, freue ich mich tatsächlich immer wieder mal darauf im Regel zu stöbern. Aktuell schaue ich häufiger bei Rossmann vorbei und werde bei der Eigenmarke fündig. Kokosduft gehört definitiv zu meinen liebsten Duftrichtungen und ein kurzer Schnuppertest hatte mich dazu bewogen dieses Produkt mitzunehmen. Sicherlich ein klassisches Duschprodukt, mit welchem man nichts verkehrt macht. Je nachdem welchen Duft man persönlich mag, kann man problemlos zugreifen. So wie ich es in den letzten Wochen immer mal wieder mache 🙂

 

Dr. Pierre Ricaud – Repairing Shampoo Nutrition (Dry Hair / natural or Coloured Hair)*

Im September letzten Jahres hat die Marke einige neue Produkte auf den Markt gebracht (in diesem Beitrag zu sehen), wozu auch dieses Shampoo gehört. Erfreulicherweise ebenfalls eine Kategorie, wo ich kaum noch Nachschub besitze. Daher bin ich hier gern bereit mal neue Produkte auszuprobieren. Die Marke kenne ich nun schon einige Jahre, auch wenn ich am ehesten im dekorativen Bereich unterwegs war. Den Duft empfand ich als sehr angenehm und nicht zu intensiv. Er erinnerte mich definitiv an Friseurprodukte. Es schäumt nicht sehr stark, was mich ganz gern mal dazu verleitet nach mehr Produkt zu greifen (was Blödsinn ist, da es nichts über die Reinigungswirkung aussagt). Meine Kopfhaut kam damit sehr gut zurecht und meine Haare fühlten sich danach angenehm sauber und nicht zu weich oder verknotet an. Es hat seine Sache gut gemacht und ich habe es gern verwendet.

 

ALCINA – Acid Conditioner

Dieses Produkt hatte mir meine Friseurin empfohlen, da sie es im Salon nach der Coloration ebenfalls verwendet hat. Dieses Produkt stärkt die Haarstruktur und lässt sie glänzen. Meine feinen Haare sind definitiv über jedes bisschen Extrapflege sehr dankbar. Ich benötigte jeweils nur eine kleine Menge und meine Haare waren nach dem Auftrag leichter kämmbar und haben wirklich sehr gestrahlt 🙂 Ebenfalls bin ich der Meinung, dass die Haarfarbe etwas länger durchgehalten hat, wenn ich das Produkt in den ersten Wochen regelmäßig verwendet habe. Daher habe ich mich bereits dafür entschieden die große Variante nachzukaufen (wenn mir etwas wirklich gut gefällt, dann kann ich auch gleich Verpackung sparen).

 

syoss – MAX Hold Haarspray

Ich brauche für meine Haare ein Haarspray, was wirklich gut hält. Die Haare rund ums Gesicht sollten mir nämlich nicht ständig auf die Nerven gehen. Ein paar nachwachsende Haare am Scheitel müssen ebenfalls gebändigt werden. Dieses Haarspray war zwar nicht perfekt, aber hat seine Sache meiner Meinung nach wirklich gut gemacht und habe ich bereits nachgekauft.

 

Wella – welladeluxe Fülle Pur Haarspray

Für unterwegs (Fitnessstudio oder auf Reisen) nehme ich nicht zwingend die riesige Flasche mit. Da reicht eine Reisegröße definitiv aus. Dieses Haarspray hat zwar nicht so gut gehalten wie das von syoss, aber grundsätzlich war ich auch damit zufrieden. Kann ich mir daher gut vorstellen zukünftig nachzukaufen (was ich wahrscheinlich tun werde).

 

Hask – greek Yoghurt Deep Conditioner

Bei meiner aktuellen Haarlänge brauche ich nicht allzu viel an Produkt, so dass ein Sachet ideal war um mich Ende Oktober für 2 Wochen auf einer Dienstreise zu begleiten. Der Inhalt von 50g hat bei mir für 3 Anwendungen gereicht. Sie war jetzt nicht besonders auffällig, was allerdings auch nichts Negatives bedeutet.

 

BIOMED – Forget Your Age Anti-Falten Stammzellen-Verjüngerer*

Vor ein paar Montane hatte mich die Firma kontaktiert und ich konnte mir zwei Produkte aus dem Sortiment aussuchen. Als Drittes wurde Dieses als Empfehlung beigelegt. Bei einem solchen Produktversprechen könnt ihr mich skeptisch nennen 🙂 Ich kann euch nicht mal sagen, ob es wirklich zaubern konnte. Der Geruch war so intensiv, dass ich nach drei Versuchen aufgeben musste. Ich habe es einfach nicht mehr geschafft es mir im Gesicht aufzutragen. So fristete es ein trauriges Ende als Fußcreme (also weit weg von meiner Nase). In der sehr kurzen Anwendungsphase konnte ich zumindest feststellen, dass die Creme sehr ergiebig war, sich sehr leicht verteilen ließ und die Haut sich wirklich angenehm anfühlte. Ich hätte sie gern länger verwendet, aber ich konnte es einfach nicht.

 

 

Aufgebraucht

 

laura mercier – body & bath – tarte au citron hand und body Crème

In diese Duftrichtung könnte ich mich reinsetzen. So ein leckerer Zitronen – / Kuchenduft, dass ich am liebsten meine Hände ablecken möchte 🙂 Neben dem tollen Duft hat sie auch noch eine sehr gute Pflegewirkung. Einzig allein der Preis hält mich davon ab sie nicht ständig nachzukaufen. So bleibt sie ein kleiner Luxus, den ich mir ab und an gönne.

 

pixi – skintreats – Glow Tonic

Vor ein paar Monaten habe ich euch meine Top 3 Produkte der Marke vorgestellt. Auf Platz 4 hat es definitiv dieses Produkt geschafft. Der Tonic gehört definitiv zu einem der bekanntesten Produkte der Marke. Er hat ebenfalls seinen Beitrag dazu geleistet, dass mein Hautzustand sich verbessert hat. Wer mit chemischen Peelings und Säuren noch nicht allzu viel Erfahrungen gemacht hat und eher mit einer leichteren Dosierung starten möchte, der macht mit diesem Produkt definitiv nichts verkehrt. Nicht ohne Grund schwören sie Viele auf dieses Produkt.

 

stila – Got Inked Cushion Eye Liner – Copper Ink + Blue Sapphire Ink

Leider zeigt sich am Beispiel dieser beiden Produkte gut was passiert, wenn man zuviel Auswahl hat und sie einfach nicht verwendet. Beide Eyeliner sind eingetrocknet und wandern nun in den Müll. Sehr schade, da stila ja nicht unbedingt zu den günstigsten Marken gehört. Ich nenne es daher Lehrgeld.

 

Bepanthen – Wund – und Heilsalbe

1-2x im Jahr sind meine Nase und meine Lippen so in Mitleidenschaft gezogen, dass ich die harten Waffen rausholen muss. Wenn nichts anderes mehr dauerhaft hilft, dann kommt diese Salbe zum Einsatz. Ein Klassiker, den ich mir bei Bedarf definitiv nachkaufen werde. Bei trockener Nagelhaut oder Händen hilft sie definitiv auch sehr gut.

 

ebelin – Nagelhautschneider

Sicherlich nicht das beste Tool zum Entfernen von Nagelhaut, aber ich komme damit einfach am besten klar (und habe mich auch schon länger nicht mehr damit geschnitten 😉 ).

 

AVON – glimmersticks brow definer – B03 Dark Brown*

Im Bereich der Brauenprodukte hat sich definitiv einiges bei mir angesammelt. Die Suche nach den richtigen Produkten (Farbe, Textur etc.) ist gar nicht so einfach. Dieses Produkt ist eher etwas zum Auffüllen bei mir gewesen. Wenn die Basis stimmt, habe ich damit etwas nachgezogen und meine recht hellen und wenigen Härchen haben so etwas mehr Farbe bekommen und das Ergebnis wirkte stimmiger. Ich kann mir durchaus vorstellen ihn irgendwann einmal nachzukaufen.

 

Lacura – Wattepads

Sie haben mir gut gefallen, allerdings fand ich die von ISANA noch ein kleines bisschen besser. Daher werde ich die Zweite Packung einfach Aufbrauchen.

 

Simple – Mizellen-Reinigungstücher

Daheim verwende ich definitiv keine Tücher um das Make Up zu entfernen. Gehe ich nach der Arbeit noch zum Sport, brauche ich allerdings etwas Praktischeres. Vor Monaten gab es auf Instagram mal eine Aktion der Marke und man bekam zwei Produkte zum Ausprobieren. Für die Augenpartie gebe ich zusätzlich etwas an flüssigem Entferner aufs Tuch (das wäre mir sonst zu anstrengend). Fürs Gesicht machen die Tücher ihre Sache wirklich super und wie der Firmenname verrät, verzichtet man hier auf Farbstoffe, Parfum, Alkohol und Tierische Inhaltsstoffe. Also wenn Reinigungstücher, dann zumindest die Bestmöglichsten. Seitdem habe ich sie bereits mehrfach nachgekauft und werde es auch weiterhin tun.

 

By Terry – Terrybly Densiliss Concealer – 2 Vanilla Beige

Ich mag die Produkte der Marke. Vor allem Die, welche nicht nach Rose duften (auch wenn das das Markenzeichen ist). Da ich die Foundation der Reihe mag, wollte ich den Concealer ebenfalls ausprobieren. Man bekommt hier eher eine mittlere Deckkraft. Er lässt sich sehr gut verteilen und einarbeiten. Wer eine eher trockene Augenpartie hat, dürfte damit sehr zufrieden sein. Preislich ist er allerdings nicht unbedingt günstig. Wer bereit ist das Geld auszugeben, bekommt ein solides Produkt. Allerdings dürftet ich sicherlich auch in einer anderen Preisklasse fündig werden.

 



Ich hoffe diese Übersicht hat euch wieder einen kleinen Eindruck der Produkte vermittelt und vielleicht Interesse dahingehend geweckt, etwas davon auszuprobieren. Was habt ihr im November alles Aufgebraucht? Kennt ihr vielleicht etwas von meinen geleerten Produkten selbst?

Unterschrift

 

Transparenz

PR Sample

One Reply to “Aufgebraucht im November – Ab in den Müll”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge