Aufgebraucht im Juni 2017

Widmen wir uns an dieser Stelle meinen leer gewordenen Produkten aus dem Monat Juni. Einige davon haben mich monatelang begleitet, daher sind diese Mini Reviews hoffentlich wie immer hilfreich und interessant für euch. Bitte berücksichtigt, dass nicht alles davon auch im Juni Aufgebraucht wurde. Manche Produkte haben mich über Monate begleitet und aus irgendeinem Grund waren sie dann einfach nahezu gleichzeitig leer.

 

Aufgebraucht im Juni 2017

 



 

Aufgebraucht im Juni 2017 (4)

 

thisworks – deep sleep pillow spray

Meine liebste Einschlafhilfe, auf welche ich nicht mehr verzichten möchte. Bisher hat es kein anderes Produkt geschafft, dass ich tatsächlich einen Unterschied bemerken konnte. Wird immer wieder nachgekauft.

Zoella – Bath Latte

Ich gestehe, dass ich dieses Produkt nur gekauft habe, weil die Flasche so hübsch ausschaut und ich Zoella mag. Darüber hinaus ein doch eher unspektakuläres Produkt was tut was es soll, aber ein klassisches Duschgel tut sicherlich auch.

Balea – Rasiergel Oriental Flower

Wenn ich mal eine neue Sorte sehe, dass wird sie gekauft. Einen wirklichen Unterschied konnte ich da nicht feststellen. Werde ich wahrscheinlich auch weiterhin so handhaben.

laura mercier – body & bath – tea menthe citron gel body moisture* + crème body cleanse*

Ich fand den Geruch einfach bombastisch und er passt für mich perfekt zum Sommer. Da mag ich nämlich lieber frische Düfte. Wenn ich nicht noch so viele Produkte hätte, würde ich vor allem die Körpercreme sofort nachkaufen. Irgendwann einmal werde ich es definitiv tun, da ich mich einfach in dem Zeug hin und her wälzen könnte 🙂

Rituals – The Ritual of Sakura body cream + The Body Shop – Kakui Körpercreme

Beides zwei Duftrichtungen, welche ich als sehr entspannend und angenehm empfand. Sie waren etwas besonderes und werde ich mir mal für irgendwann merken. Darüber hinaus war ich auch mit der Pflegewirkung jeweils sehr zufrieden.

Hei Poa – Elixir d’ amour

Ein ganz toll duftendes (floral) Körperöl, was mich beim ersten Schnuppern an einen Strandurlaub erinnerte. Einfach loslassen und abschalten. Ich kann gar nicht damit aufhören daran zu schnuppern und werde es mir garantiert einmal nachkaufen.

Rexona – shower fresh

Mein momentan liebstes Deo, was ich immer wieder nachkaufe. Allerdings gern auch mal eine andere Sorte. 100% Schutz bietet es zwar auch nicht, hält dafür allerdings viel länger durch als manch andere Produkte bei mir.

cosnature – Regenerations-Öl Granatapfel*

Von der Pflegewirkung her war ich hier absolut überzeugt. Grundsätzlich mag ich den Duft von Granatapfel, empfand ihn hier allerdings momentan einfach sehr dominant. Nicht unangenehm, aber nicht unbedingt etwas für jeden Tag. Es hatte mich einige Zeit auf Reisen begleitet und daheim wurde es dann aufgebraucht. Eine straffende Wirkung habe ich allerdings nicht feststellen können.

Bi-Öl*

Den Duft mag ich hieran sehr, welche mich einfach an gemütlich auf dem Sofa sitzen und dabei mir einer kuscheligen Decke über den Beinen erinnert. Einfach abschalten und loslassen. Darüber hinaus mag ich auch das Hautgefühl nach dem Auftrag. Ebenfalls ein Produkt, was ich mir wahrscheinlich irgendwann einmal nachkaufen werde.

 

Aufgebraucht im Juni 2017 (2)

 

Isana – Duopads + ebelin Kosmetiktücher

Die Wattepads machten ihre Sache ok, haben mich allerdings nicht so überzeugt, dass sie meine erste Wahl wären. Bei den Kosmetiktüchern kaufe ich im Regelfall nach, was ich grad entdecke wenn ich dran denke sie nachzukaufen. Hier habe ich insgesamt einen recht hohen Verbrauch, da ich sie für einige Dinge im Alltag verwende.

Maria Galland – Essence 004+001*

2014 wurden die Maria Galland Essencen auf einem Event vorgestellt. Einige davon besaß ich noch und habe diese jetzt leer bekommen. Es handelt sich um eine Anti-Aging Pflege und eine Feuchtigkeitspflege. Einen wirklichen Unterschied konnte ich nicht erkennen, dafür habe ich das Hautgefühl nach dem Auftrag sehr gemocht.

Schwämmchen

Nachdem ich noch ein paar davon hatte, habe ich sie zuletzt dafür verwendet, damit die Reste nach dem Auftrag von Gesichtsmasken zu entfernen. Angefeuchtet angenehm auf der Haut, allerdings werde ich wohl langfristig doch auf Wasser und ggf. einen Lappen zurückgreifen.

Caudalie – Grape Water*

Sehr erfrischen für zwischendurch und zwischen manch Pflegestep hat es dazu beigetragen, dass Produkte besser einzigen bzw. sich besser verteilen ließen. Eher ein Wohlfühlprodukt, als dass ich wirklich ein gravierende Wirkung erkennen konnte.

laura mercier – body & bath – ambre vanillé + almond coconut milk hand & body crème*

Ich mag die Reihe einfach und bis auf Pistazie hat mir jede Duftrichtung sehr gut gefallen. Am Morgen habe ich mir damit immer die Hände eingecremt und den Duft genossen. Ein kleiner Hauch Luxus, der zwar nicht gerade günstig ist, ich mir allerdings immer mal wieder gern gönne.

Eucerin – Sun Fluid Anti-Age LSF30*

Von dem mattierenden Effekt konnte ich hier nichts erkennen und empfand sie eher als leicht “fettig”. Nicht unangenehm, aber doch deutlich erkennbar (vor allem mit dick aufgetragener Schicht). Ich fand sie in Ordnung, allerdings hat sich Make Up danach auf meiner Stirn gern am Ende des Tages abgesetzt oder ist förmlich davon geschwommen.

Dudu-Osun – Black Soap*

Mit weißer Kleidung sollte man hier vorsichtig sein (für euch getestet). Ansonsten habe ich sie als Handseife (im Gesicht ausprobiert, aber eher als austrocknend empfunden) verwendet und fand sie ok, aber nicht wirklich besonders.

Dabba – Wild Raspberry Leaf Water*

Eine meiner absoluten Lieblingssorten und ich habe es einfach genossen es ins Gesicht zu sprühen oder auf dem Wattepad als Gesichtswasser zu verwenden. Zumal ich den Sprühnebel als sehr angenehm empfand und auch vom Umweltgedanken her die Flasche erneut verwenden kann.

Clinique – take the day off makeup remover

Ich fand, dass er seine Sache gut gemacht hat, allerdings nicht unbedingt besser als die günstigere Variante von Maybelline. Für unterwegs war die kleine Größe sehr praktisch.

Avon – True Colour – Makeup Remover

Make Up entfernt er ordentlich, allerdings brennt er doch etwas am Auge, was ich auf die Parfümierung schieben würde.

BIODERMA – Sébium H2O + Sensibio H2O

Für unterwegs sehr praktisch gewesen und hatte ich lange Zeit in einer Kiste “versteckt”. Ich verwende die Mizellenwasser ja eher als Gesichtswasser und weniger als Make Up Entferner. Diesbezüglich war ich mit beiden zufrieden, allerdings ist die Parfümierung beim Sébium für mich ein Grund es nicht als Fullsize zu kaufen.

HighDroxy – Face Serum*

Fruchtsäurepeeling mag ich seit einiger Zeit sehr und hier sind 10% Mandelic Acid und 4% Niacinamide enthalten. Ich habe definitiv einen Unterschied im Spiegel feststellen können, wenn ich es täglich verwendet habe. Es hat mir so gut gefallen, dass ich es mir sofort nachgekauft habe. Der Preis tut zwar etwas weh, dafür komme ich auch einige Monate damit hin.

*zur Verfügung gestellt durch Blogger-Club

 

Aufgebraucht im Juni 2017 (3)

 

hourglass – Ambient Lighting Powder – Ethereal Light

Auch ich musste damals unbedingt die Puder kaufen, als sie auf den Markt kamen. Während ich mit allen anderen Farben im Alltag nicht so wirklich glücklich war (nicht wirklich Highlighter, aber doch zu viel Glow für ein Puder), ist nur dieses Puder übrig geblieben. Sehr fein in der Textur und ein gutes Puder. Allerdings fand ich es jetzt nicht so überragend, dass ich es unbedingt nachkaufen müsste.

Urban Decay – Eyeshadow Primer Potion

Diese Base hatte ich mir in der 11ml Variante vor ca. 3 Jahren in Barcelona bei Sephora gekauft und habe sie seitdem fast die ganze Zeit verwendet. Zum Ende hin hat sich die Textur etwas verändert und so war es gut, dass sie nun leer ist. Bei mir macht sie ihre Sache einfach super und gehört daher schon lange zu meinen Favoriten.

Catrice – Brow Shaper – C01 PrecEyes Ash

Dieser Augenbrauenstift stammt aus einer LE, welche es vor einigen Monaten gab. Feine Miene und zum anspitzen klang super, so dass ich ihn mir gekauft hatte. Farblich hat er gut zu mir gepasst, allerdings musste ich doch ganz schön viel spitzen damit die Miene auch wirklich spitz bleibt. Dadurch wurde er natürlich insgesamt auch recht schnell leer. Da bleibe ich lieber bei der Mischung aus klassischem Holzstift und Nano Pencil.

 

 

trend IT UP – Contour & Glide Lipliner – 040

Und da war er auf einmal leer. Damit habe ich nicht gerechnet und war doch etwas überrascht. Zurückblicken war es allerdings auch der Lipliner, welchen ich in den letzten Monaten verwendet hatte. Eine tolle Farbe, die man auch ohne Probleme solo als Lippenfarbe tragen kann.

 

 

colourpop – Crème Gel Liner – Bustier

Farblich handelt es sich hierbei um ein Grün/Schwarz, was mir sehr gut gefallen hat. Zu beginn ließ er sich deckend, sehr einfach auftragen und hielt darüber hinaus auch noch sehr gut an Ort und Stelle. Leider musste ich auch hier zum Ende hin feststellen, dass die Meine eintrocknet und so brach sie mir dann doch öfter mal ab. Daher werde ich zukünftig auf diese Reihe beim Kauf verzichten, da ich dieses Problem schon mehrfach feststellen musste.

 



Ich hoffe diese Übersicht hat euch wieder einen kleinen Eindruck der Produkte vermittelt und vielleicht Interesse dahingehend geweckt, etwas davon auszuprobieren. Was habt ihr im Juni alles Aufgebraucht? Kennt ihr vielleicht etwas von meinen geleerten Produkten selbst?

Unterschrift

 

Snapchat: danisbeautyblog

Transparenz

Merken Merken  Merken Merken Merken Merken

Merken

Merken

Merken

8 Kommentare

  1. Von Bi-Öl habe ich schon viel gutes gehört, ich denke dass ich mir nach den heißen Tagen mal eine Flasche davon kaufen werde. Rexona mag ich leider überhaupt nicht mehr. Ich verwende den CD-Deo-Stick und das Dove Orignal SPrühdeo – in dieser Kombination hilft es zu 100% bei mir. Ist der DUft bei dem Sébium denn so stark? Nach was duftet das Mizellenwasser?

    LG
    Ulla
    PS: es ist schwierig einen sonnenschutz für’s Gesicht zu finden. Ich habe gehört bei TBS gibt es einen.

    1. Momentan warten meine Körperöle auch alle auf kühlere Temperaturen 🙂
      Eine Kombination verschiedener Produkte klingt interessant. Magst Du mir vielleicht die genauen Bezeichnungen verraten? Vielleicht probiere ich es auch mal aus.
      Ich würde den Duft beim Sébium als deutlich erkennbar bezeichnen. Nicht unangenehm, aber im Vergleich zur klassischen Variante auf jeden Fall ein Unterschied. Wonach es genau riecht kann ich gar nicht so genau sagen. Irgendwas in Richtung floral/fruchtig würde ich meinen.

    1. Ich finde es vor allem bei Pflege sehr beruhigend, wenn man wirklich einen Unterschied bemerkt. Realistisch gesehen brauche ich viele Produkte auf, halte sie allerdings für austauschbar. Fällt dann wirklich mal was Positiv auch, dann will ich es auch weiterhin haben.
      Hattest Du auch die große Tube vom Primer?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge