Willkommen zurück, zu einem meiner persönlichen Favoriten unter den Posts. Daher widmen wir uns an dieser Stelle meinen leer gewordenen Produkten aus dem Monat Mai 2016. Einige davon haben mich monatelang begleitet, daher sind diese Mini Reviews hoffentlich wie immer hilfreich und interessant für euch. Bitte berücksichtigt, dass nicht alles davon auch im Mai aufgebraucht wurde. Manche Produkte haben mich über Monate begleitet und aus irgendeinem Grund waren sie dann einfach nahezu gleichzeitig leer. Nachdem es im letzten Monat eine recht überschaubare Menge war, hat sich im Mai wieder ordentlich was angesammelt.

 

Aufgebraucht Mai 2016

 



 

Aufgebraucht Mai 2016

 

Dove – Derma Spa intensiv verwöhnend Body Lotion

Bei meiner Körperpflege darf es gern mal ein Produkt mit Duft sei und diese Lotion roch einfach göttlich. Es war einfach eine Freude sich damit einzucremen. Darüber hinaus pflegte sie auch noch sehr gut. Ich habe sie mir bereits nachgekauft. Genauer vorgestellt habe ich sie euch im Post zu meinen Körperpflegeprodukten.

laura mercier – crème brûlée crème body wash

Dieses Duschgel hatte ich mir vor Jahren gekauft, da ich den Duft der Reihe einfach so sehr mag. Nachdem es dann angefangen ziemlich lange rumstand, habe ich es in den letzten Monaten im Dauereinsatz gehabt. Bei dem Anschaffungspreis wollte ich es nicht schlecht werden lassen. Der Duft hätte für meinen Geschmack ruhig etwas länger auf der Haut haften können. Dafür fühlte sich meine Haut nach der Dusche nicht so trocken an wie nach manch anderem Produkt. Nachkaufen würde ich es allerdings nicht. Wenn ich schon so viel Geld ausgebe, dann will ich auch länger etwas vom Duft haben. Daher wenn, dann eher die Handcreme oder Bodycreme der Reihe.

AYRES – Body Polish

Diese Probegröße war Teil meiner März birchbox (meine ich mich zu erinnern) und dürfte ungefähr drei Anwendungen gereicht haben. Geruchlich sehr angenehm und irgendwie SPA like. Es war ein eher feines Peeling, was sich persönlich bevorzuge. Allerdings nichts, was ich jetzt unbedingt als Fullsize haben muss.

Betty Barclay – Pretty Butterfly Cremedusche

Diese Luxusprobe lag einer Zeitschrift bei und damit bekommt man mich ja irgendwie immer schnell rum. Den Duft finde ich sehr angenehm frisch und blumig, wie ein Strauß Blumen von der Wiese irgendwie. Allerdings merkt man davon nach der Dusche recht wenig auf der Haut. Da bleibe ich doch dann lieber beim Parfum.

davines – OI Conditioner

Diese Probe lag der April birchbox bei und es roch eher nach Kräutern als das, wonach meine Haarpflege sonst so riecht (zumindest was ich aktuell stehen habe). Ich fand ihn ok, aber nicht auffällig gut.

Yves Rocher – Candied Orange & Cinnamon Hand Soap

Irgendwann Anfang des Jahres gab es die Wintersorten reduziert für 2€ und ich hatte mir einiges mitgenommen. Zumindest Seife braucht man ja irgendwie immer oder? Der Geruch war eher dezent und nach der Wäsche quasi nicht mehr vorhanden. Nicht super außergewöhnliches, aber immerhin hübsch anzuschauen.

 



 

Aufgebraucht Mai 2016

 

KÉRASTASE – Elixir Ultime cleansing oil shampoo***

Als ich das Shampoo damals als Fullsize gekauft hatte, habe ich mich definitiv von der Optik angesprochen gefühlt. Darüber hinaus klingt Reinigung und Öl als Shampoo kombiniert spannend. Ich habe es sehr gern verwendet und meine Haare fühlten sich danach angenehm an. Es roch super und ich bin ein bisschen traurig, dass nun die Minigröße ebenfalls leer ist. Es ist so ein Produkt, wo ich euch gar nicht genau sagen kann was im Detail daran anders ist. Allerdings weiß ich, dass ich es vermissen werde.

SANTE – Dental med Zahncreme Vitamin B12*

Diese Zahncreme dürfte ich jetzt ungefähr 1-2 Jahre in Verwendung gehabt haben. Da sie nicht besonders stark schäumt, hat sie mir mit der ein oder anderen Zahnbürste kombiniert nicht so gut gefallen. Der Kombiaufsatz (Silikon + klassische Borsten) der FOREO Issa dagegen hat mir richtig gut mit ihr gefallen. Ob sie jetzt wirklich einen Mehrwert hatte kann ich euch nicht sagen, aber mir wäre zumindest nichts aufgefallen. Im Alltag hat sie ihre Sache so gemacht, wie ich es von einer Zahnpaste eben erwarte.

Balea – Pflegende Reinigungstücher

Sie lagen zuletzt bei mir im Wohnzimmer und haben sich gut gemacht um Swatches oder Flecken (ich kleckere halt gern) zu entfernen.

PHYTO – Phytokératine – Repair thermal protectant spray*

Es dürfte jetzt fast ein Jahr gedauert haben, bis diese Flasche leer war. Vom Duft her sehr angenehm frisch und unaufdringlich, was mir sehr gut gefallen hat. Es war eine eher milchige Flüssigkeit, welche für meinen Geschmack nicht fein genug heraus gesprüht kam. So hatte ich oft eher nasse Stellen als eine feine Verteilung im Haar. Besondere Präferenzen habe ich bezüglich Hitzeschutz nicht, daher kann ich gar nicht so genau sagen, ob ich ihn jetzt gut fand oder nicht.

Garnier – Oil Repair 3 Wunderbutter Creme-Kur*

Bisher das Produkt aus der Reihe, welches mir am besten gefallen hat. Den Duft fand ich sehr ansprechend, auch wenn es eine Parfümierung bedeutet. Mal mag ich es und mal nicht Smiley Meine Haare ließen sich nach dem Ausspülen sehr leicht durchkämmen, was ich stets begrüße. Darüber hinaus war es sehr ergiebig.

Rituals – Sacred Fire Candle

Ich meine, dass es sie mal limitiert gab in anderer Optik. Damals hatte sie mir so gut gefallen, dass ich sie sofort kaufte, als ich sie im regulären Sortiment sah. Wenn ich dran schnuppere riecht sie noch genauso, allerdings empfand ich sie angezündet als weniger intensiv. Vielleicht bilde ich es mir auch ein. Jedenfalls war ich dieses Mal nicht so überzeugt, dass ich sie mir nachkaufen würde.

Voluspa – Pink Citron Candle

Von der Beschreibung her sind Grapefruit, Cassis und Rose enthalten. Also eine klassische fruchtige und florale Mischung, was ja bekanntermaßen mein Beuteschema ist. Wenn ich den Raum verlassen hatte und wiederkam konnte ich dezent etwas riechen, allerdings hätte ich es nicht eingrenzen können. Sie hat mich leider daher nicht völlig überzeugen können.

 



 

Aufgebraucht Mai 2016

 

Charlotte Tilbury – Magic Night Cream

Über dieses Produkt habe ich schon so viel gehört, dass ich das Pröbchen ideal fand um sie mal selber auszuprobieren. Grundsätzlich bin ich keiner, der gern mit dicker Schicht eines Produkts Schlafen geht. Da ich auf der Seite schlafe, verteile ich es damit unweigerlich im Kopfkissen. Daher wollte ich vorbereitet sein und habe das Produkt 2h vorher aufgetragen. Kurz vorm Bett noch einmal einmassiert, allerdings ohne Erfolg. Ich hatte noch immer eine schmierige Schicht im Gesicht. Es mag sicherlich persönliche Präferenz sein, aber stundenlang etwas im Gesicht zu haben, was nicht einzieht, ist einfach nicht Meins. Zumindest weiß ich jetzt, dass ich es mir nicht als Fullsize zulegen werde.

COOLA – classic sunscreen SPF30

Auch wenn ich für den Nachkauf eher die unparfümierte Version in betrachte ziehen würde, habe ich dieses Produkt gemocht. Für einen Sonnenschutz zog es relativ schnell ein und hat auch kein fettiges Nachgefühl hinterlassen. Sofern ich mal Bedarf habe für ein neues Produkt, hoffe ich noch dran zu denken.

Dr. Jart+ – Water Replenishment Cotton Sheet Mask

Diese Maske hat ordentlich getropft, als ich sie aus der Verpackung holte. War also eine sehr glitschige Angelegenheit sie auf dem Gesicht platziert zu bekommen. Für zwischendurch fand ich sie sehr angenehm, allerdings bin ich von dem rutschigen Etwas im Gesicht kein Fan. Etwas weniger durchfeuchtet wäre mir persönlich lieber gewesen.

DABBA – Apple Water

Mal wieder wurde eine Flasche leer. Ich mag die Toner der Marke einfach und habe mir immer wieder gern etwas davon ins Gesicht gesprüht. Ich werde mir bestimmt mal wieder ein paar Sorten davon bestellen, nachdem ich sie bei Najoba entdeckt habe. Von der Duftintensität her so, als hätte ich den Teebeutel 5x verwendet und ich erkenne noch einen Hauch vom ursprünglichen Duft. Vor allem an wärmeren Tagen sehr angenehm sich einfach mal etwas davon ins Gesicht zu sprühen.

essence – sponge nail polish remover

Dieses Produkt kaufe ich nun schon seit einer ganzen Weile immer wieder nach. Ich mag diese praktische Art und Weise den Lack zu entfernen einfach.

Rival de Loop Clean & Care Milder Reinigungsschaum

Da der Reinigungsschaum recht günstig ist, wollte ich ihn anstatt Waschgel ausprobieren. Auch hier sind Tenside enthalten, welche zwar eher zu den milderen gehören, aber doch für Reizpotenzial sorgen. Parfum ist ebenfalls enthalten, allerdings an letzter Stelle. Ich verwende ihn am Morgen, um die Haut schnell und einfach zu reinigen. Nachgekauft habe ich ihn nicht, da jetzt Reinigungsmilch dran ist.

FIRST AID BEAUTY Facial Radiance Pads**

In den letzten Jahren bin ich ein großer Fan dieser Peeling Pads geworden. Preislich gehören diese zur eher günstigen Variante und hatte ich daher mal ausprobiert. Es handelt sich hierbei um ein AHA Peeling mit ordentlicher Konzentration (irgendwas bei über 4%), was für den ein oder anderen durchaus zu viel sein könnte. Die Verpackung ist nicht unbedingt praktisch, aber alternativ gibt es da nicht so viel. Ob ich genau diese nachkaufen werde weiß ich spontan nicht, würde es aber in Erwägung ziehen.

VICHY – Pureté Thermale Make-Up Entferner**

Abwechselnd mit dem Entferner von Maybelline, habe ich hiervon jetzt schon einige Flaschen leer bekommen. Er macht seine Sache einfach verdammt gut und ich werde ihn bestimmt in absehbarer Zeit wieder nachkaufen. Ausführlich vorgestellt hatte ich ihn in diesem Post.

Balea Beauty Effect Hyaluron Booster

Der Balea Beauty Effect Hyaluron Booster ist ein echtes Schnäppchen im Vergleich zu vielen anderen Produkten und kann auf Grund der Inhaltsstoffe überzeugen. Details könnt ihr z.B. bei Saskia nachlesen. Ich werde es mir bestimmt in absehbarer Zeit nachkaufen.

VICHY – Aqualia Thermal Serum**

Die Reihe mochte ich schon lange vor meiner Bloggerzeit und irgendwann werde ich mir bestimmt auch mal die Tages- und Nachtpflege nachkaufen. Das Serum habe ich zum ersten Mal ausprobiert und mir hat sie leicht milchige Textur sehr gut gefallen. Das Serum war sehr ergiebig und zog schnell ein. Meine Haut fühlte sich danach angenehm durchfeuchtet an. Am Morgen genau das, was ich haben möchte. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich es irgendwann einmal nachkaufen werde.

Eau Thermale Avène – Cold Cream*

Lange Zeit hatte ich sie für eine meiner Favoriten gehalten. Allerdings habe ich seitdem auch sehr viele andere ausprobiert und ganz so überzeugt bin ich nicht mehr. Ich mag sie zwar immer noch, allerdings sind andere einfach besser. Zumindest für meine trockenen Hände.

dermalogica – age reversal eye complex***

Hier hätten wir eine verdammt teure Augenpflege, die mir leider richtig gut gefallen hat. Wie viel Retinol enthalten ist weiß ich leider nicht, allerdings kann ich tatsächlich einen Unterschied feststellen dazu, wie meine Augenpartie jetzt aussieht mit anderen Produkten. Sicherlich kein weltbewegender Unterschied, aber ich sehe ihn. Mal schauen, ob ich irgendwann über den Preis hinwegsehe und das Produkt nachkaufen werde.

Skin Ceuticals – Retexturing Activator*

Soweit ich es rauslesen konnte, ist dieses Produkt leider nicht mehr als ein überteuertes Produkt, dass ähnlich einem AHA Peeling funktioniert. Allerdings mit einer Form von Urea, anstatt der üblichen Glycolic oder Lactic Acids. Nur gibt es keinerlei Nachweis dafür, dass es damit besser oder effektiver ist. Nur kostet es halt deutlich mehr. So tief stecke ich nicht drin um das beurteilen zu können. Ich weiß nur, dass es deutlich günstigere Produkte gibt, welche ich eher als chemisches Peeling in Erwägung ziehen würde.

 



 

Aufgebraucht Mai 2016

 

Urban Decay – Naked Basics – Naked 2**

Es war absehbar, dass diese Nuance als erstes leer gehen würde. Mal schauen welcher Ton als nächstes dran glauben darf. Naked 2 war so ein klassischer “passt zu allem” Ton. Ob zum Konturieren, für die Brauen oder als Lidschatten, er machte immer eine gute Figur. Nun versuche ich ihn mir zu mischen mit W.O.S. und Faint.

KIKO – Natural Concealer – 01**

Er ist mein kleiner Corrector vor dem Concealer, der meine Augenschatten etwas zurück nimmt. Jede Hilfe ist hier gern gesehen. Ihm habe ich eine eigene Review gewidmet und das nachgekaufte Exemplar ist bereits im Einsatz.

BUXOM – Full & Fabulous Vanity Lash Mascara

Sie gehört nicht zur Kategorie wow, trennt dafür allerdings die Wimpern, schwärzt sie angenehm und war eine ideale erste Schicht-Mascara. Nachdem sie nun kaum noch Farbe abgibt, wars das wohl mit uns Beiden.

laura mercier – Smooth Finish Foundation Powder – 04

Farblich passte es perfekt und nach dem Auftrag war ich immer begeistert. Ob über Foundation oder solo, es sah immer super aus. das einzige Problem was ich damit hatte ist, dass es im Laufe des Tages entweder verschwand oder sich diese unschönen Ansammlungen auf der Stirn bildeten. Ebenfalls glänzte ich sehr. Schade, denn ich wäre gern sein bester Freund geworden.

bareMinerals – Original SPF15 Foundation – N20 Medium Beige**

Bei Douglas gab es die Probe mal als Mini und so für 5-6 Anwendungen hat die Menge gereicht. Da es sich um die 8 hellste Farbe handelt hätte ich nicht gedacht, dass sie doch so gut tragbar für mich war. Sie erinnerte mich stark an meinen Favoriten von laura mercier. Hat mir überraschend gut gefallen. Das Hautbild sah ebenmäßig aus und wirkte frisch und leicht glowy ohne schwitzig auszusehen. So mag ich das.

Armani – flash lacquer – 109

Diesen Mini gabs irgendwann mal zu einem Kauf dazu und ich fand ihn zuckersüß. In einer eher transparenten Basis war viel feiner Glitter drin. Auf den Lippen angenehm zu tragen, aber nicht wirklich etwas, dass ich mir kaufen würde. Das Gloss hat erstaunlich lang durchgehalten für die Minigröße.

fresh – SUGAR Rosé Tinted Lip Treatment

Ich würde mir ja wünschen, dass andere Firmen auch SPF in ihren Lippenprodukte haben. Die sind nämlich ganz schön empfindlich. Dieser Lipbalm hat nicht wirklich viel Farbe abgegeben, dafür sahen die Lippen allerdings immer gepflegt aus (fühlten sich nach Stunden auch so an). Ich werde ihn vermissen. Er schmeckte auch lecker nach Zitronenkuchen Smiley

laura mercier – Mineral Powder – Real Sand**

Dafür, dass nur 9g enthalten sind hat das Puder wirklich ewig durchgehalten. Nun dürfte es nach ca. 3 Jahren endlich mal leer gegangen sein. Nachschub wurde natürlich schon gekauft Smiley Nachdem ich es hier so oft lobend erwähnt habe, war es nur eine logische Konsequenz. Die beste Puderfoundation, welche ich bisher ausprobiert habe. Lässt sich in der Deckkraft aufbauen und man sieht damit immer aus wie leicht von der Sonne geküsst und nicht, als hätte man mal wieder schlecht geschlafen. Tolles Produkt.

 



 

Shop the Post

 

 



Ich hoffe diese Übersicht hat euch wieder einen kleinen Eindruck der Produkte vermittelt und vielleicht Interesse dahingehend geweckt, etwas davon auszuprobieren. Was habt ihr im Mai alles Aufgebraucht? Kennt ihr vielleicht etwas von meinen geleerten Produkten selbst? Solltet ihr tatsächlich diesen Roman bis zum Ende gelesen haben, dann habt ihr meinen Respekt verdient Smiley

Unterschrift

 

Snapchat: danisbeautyblog

 

Transparenz

Transparenz-PR-Affiliate.jpg

5 Replies to “Aufgebraucht im Mai 2016

  1. Huhu,

    ich finde es auch immer sehr interessant zu lesen, was andere so aufgebraucht haben und in wenigen Sätzen ihre Meinung dazu. Da ich gerade auf der Suche nach einer neuen Augenpflege bin, werde ich mal schauen, ob ich an eine Probe der Dermalociga rankomme, die klingt definitiv nach meinem Geschmack 🙂

    Liebe Grüße!
    Leona kürzlich veröffentlicht…[Beauty] Aufgebraucht im Mai 2016!

    1. Ich fand den Duft der YR Seife auch toll, allerdings dann beim Waschen irgendwie kaum noch erkennbar. Scheint, als fänden wir den Ton aus der Palette alle toll 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge