Willkommen zu einer monatlichen Ausgabe meiner Monatsfavoriten. Heute möchte ich euch an dieser Stelle wieder die Produkte etwas genauer vorstellen, welche es im zurückliegenden Monat geschafft haben meine Begeisterung zu wecken und mich mit Freude nach ihnen haben greifen lassen.



Bei Müller gab es vor ein paar Wochen eine 3 für 2 Aktion, wobei diese Nuance dabei zum Aussuchen als Gratisprodukt mit nach hause durfte. Die meisten meiner Eyeshadow Sticks sind eher dunklere und sehr deckende Farben, so dass ein paar leichtere Töne für manche Tage optimal sind. Es handelt sich hierbei um einen sehr schönen Rosa-/Goldton, welcher sich leicht auftragen lässt und dazu ach noch gut deckt. Je nach Lichteinfall sieht man den goldenen Schimmer mehr oder weniger (Bild unten täuscht, der Lichteinfall ist schuld, ist nicht fleckig 🙂 ).

RevitaLash – Volumizing Mascara*
Zu Beginn war ich nicht so begeistert von ihr, aber je mehr ich sie verwendet habe, desto mehr gefiel sie mir. Sie verlängert vor allem die Wimpern gut und wenn ich es mal eher natürlich mag, kommt sie solo zum Einsatz. Gern kombiniere ich sie allerdings auch mit anderen Mascaras.

Dieser Eyeliner ist schon lange Teil meiner Sammlung und hatte auf dem Blog schon viele Auftritte. Vor allen zu dezenteren Lidschatten nehme ich ihn gern her oder immer, wenn es am Auge nicht zu dominant sein soll. Deckender Auftrag, tolle Farbe und überzeugender Halt.

Zu Beginn war ich skeptisch, da er leichte Glitterpartikel enthält. Auf den Lippen empfinde ich diese zum Glück nicht als negativ und diese Nuance ist für mich ein schönes orangestichiges Rot, was in der Deckkraft eher dezent ist. Daher wirkt er auf meinen Lippen eher wie ein klassischer Rotton. Die Haltbarkeit ist nicht überragend, aber der unkomplizierte Auftrag und das angenehm glossige Gefühl auf den Lippen lassen mich gern nach ihm greifen.

Auch dieses Lipgloss hatte schon mehrere Auftritte bei mir und ist nicht ohne Grund das Gloss, welches ich am meisten benutze. Solo eher dezent deckend, aber in Kombination mit Lippenstiften ideal. Er lässt die Lippen optisch gleichmäßiger wirken und fühlt sich angenehm auf den Lippen an. Solo könnt ihr ihn *hier* sehen. Nicht ohne Grund erneut in meinen Favoriten zu sehen.

Auch dieses Produkt gab es bereits im Mai zu sehen, aber was will man machen. Er ist halt einfach gut 🙂 Ich hätte nicht gedacht, dass dieser eher dunklere Ton sich so gut macht an mir. Mit dem richtigen Pinsel (realTechniques – powder brush), kann man ideal dosieren wie intensiv man den Auftrag möchte. Daher sieht er selbst an mir blassem Kindchen natürlich genug aus. Ich würde ihn auch nicht als komplett matt bezeichnen. Er hat einen ganz minimalen sheen, was an mir einfach natürlich wirkt.

laura mercier – Mineral Powder – Real Sand
Irgendwie schafft es dieses Puder meinen Teint gleichmäßiger und strahlender erscheinen zu lassen. Ein Effekt, der mich jedes Mal wieder aufs neue begeistert. Irgendwann werde ich es auch mal schaffen euch dieses Produkt einzeln vorzustellen. Da diese Nuance mir im Winter etwas zu dunkel ist, werde ich mir wohl eine hellere noch zulegen und dann fleißig mischen. Dieses Puder hat es geschafft, dass ich aktuelle nur noch selten nach Foundation greife.

Clinique – cheek pop blush – 02 peach pop
Dieses Blush habe ich euch bereits in *diesem* Post näher vorgestellt. Nicht nur ist es optisch ein Schmuckstück, auch ist es ein sehr schönes Alltagsblush.

essence – Soul Sista LE – powder brush
Für loses Puder verwende ich am liebsten einen großen und flauschigen Kabuki, der trotzdem einen gewissen Widerstand aufweisen kann. In meinen Augen der beste Pinsel, den essence bisher auf den Markt gebracht hat. Sowohl für die laura mercier Foundation, als auch das Clinique Blush, war er regelmäßig im Einsatz.


Dieses Produkt konntet ihr ebenfalls in meinem Bronzed Look etwas genauer vorgestellt sehen. Ob solo oder kombiniert, macht es ein sehr schönes und natürlich gebräuntes Ergebnis. Einfach eine kleine Menge drunter geben, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Anstatt sich für die Sommermonate eine dunklere Foundation zu besorgen, mag ich lieber so meinen Ton zusammen mischen. Ich werde mir dieses Produkt daher sicherlich als Fullsize nachkaufen. Aktuell stehe ich irgendwie total auf alles was mich etwas gebräunter aussehen lässt, ohne dass ich dafür viel Aufwand und Zeit investieren muss.
laura mercier – Colour to Go Portable Palette for Eyes, Cheeks & Lips
Ich schwanke ja immer noch damit, ob ich die Verpackung jetzt eher sperrig oder nur kompakt finde. Ich stand schon mehrmals kurz davor den Inhalt zu depotten, aber habs dann doch gelassen. Sie ist extrem häufig im Einsatz und hat deshalb auch schon einige Gebrauchsspuren aufzuweisen. In den letzten Jahren gab es jeweils im Winter Holiday Sets, wo es verschiedene Versionen der Paletten gab. Wenn ihr möglichst viele Produkte gleichzeitig und kombiniert haben möchtet, kann ich sie euch ans Herz legen. Haltet dann einfach die Augen auf.
stila – smudge stick waterproof eye liner – Damsel*
Leider ist diese limitierte Nuance nur als Teil der In The Light Palette erhältlich. Sonst wäre er schon längst einzeln nachgekauft wurden. Ein wirklich toller Vertreter seiner Art, welcher sehr gut deckt und dazu noch den ganzen Tag problemlos übersteht. Nicht ohne Grund sehr häufig im Einsatz.


Invisibobble
In den letzten Wochen haben ich die Haare fast immer als Zopf getragen oder einen Dutt gemacht. Ich mag die kleinen Teile einfach, die in vielen bunten Farben daher kommen. Es hält und sitzt den ganzen Tag an Ort und Stelle. 100% abdruckfrei sind auch sie nicht, aber man bemerkt kaum einen Abdruck.
Weleda – Granatapfel Regenerierende Pflegelotion*
Der Geruch war recht dezent und die Textur eher dickflüssig. Ich mag es ja eher reichhaltig und diese Lotion war in diesem Bereich sehr überzeugend. Der Verschluss sehr interessant (kommen keine Keime rein und man kann gut dosieren und bekommt wirklich fast alles da heraus) und einfach zu bedienen. Einzig und allein die ca. 14€ Kosten bei einer Neuanschaffung lassen mich im Moment etwas schlucken. Für 200ml ist das schon eine Menge. Noch habe ich hier zu viel rumstehen, aber vielleicht zum Winter hin wieder.
Yves Rocher – Un Martin au Jardin – Cherry Blossom Body Lotion*
Der Nachfolger in Sachen Körpercreme und in der Pflegewirkung nicht ganz so überzeugend wie die Weleda Lotion. Eher dickflüssig und man muss schon etwas drücken um Produkt aus der Flasche zu bekommen. Dafür bekommt man einen sehr angenehmen Cherry Blossom Geruch, welchen man auch auf der Haut auch wahrnehmen kann und nicht sofort wieder verschwunden ist. Wäre ebenfalls ein Produkt, welches ich mir gut vorstellen kann nachzukaufen.
Bei meinem Bronzed Look hatte ich es schon angedeutet und in den letzten Wochen hat es sich bestätigt. Dieses Produkt ist einfach super 🙂 Ich vermische es mit einer kleinen Menge Serum und trage es dann im Gesicht und auf dem Hals auf. Die dunkle Farbe ist dahingehen hilfreich, dass man sehr gut erkennen kann ob der Auftrag gleichmäßig war. Kein typischer Selbstbräunergeruch und eine angenehme Bräune für helle Haut haben ihn zu einem meiner momentanen Lieblinge gemacht. Ich frische die Farbe alle 2-3 Tage auf, vor allem weil ich ja so dezent dosiere. Ich mag lieber dezent das Ergebnis steigern und Nuance dunkler reicht mir sogar schon. Wer vorhat bei Sephora zu bestellen, sollte sich dieses Produkt auf jeden Fall in den Warenkorb legen (gibt es auch als Luxussamplegröße).
CD – mildes Gesichtswasser Wasserlilie
Bei meinem letzten gesammelten Einkaufs-Post hatte ich mich bereits sehr positiv dazu geäußert und daran hat sich seitdem nichts geändert. Es riecht sehr angenehm und dezent, entfernt Make Up sehr gut von der Haut und meine Haut mag das Gefühl. Ich nehme es auch sehr gern her wenn ich mal wieder eine Swatchsession hatte. Alles kein Problem für dieses Produkt. Ich bin wirklich begeistert und ziehe einen Nachkauft auf jeden Fall in Erwägung.


Salus – Früchtetee Mango + Pfefferminztee
Dass ich ein absoluter Tee-Fan bin ist ja kein Geheimnis und auch bei sommerlichen Temperaturen trinke ich davon massig. Bevorzugt eine fruchtige und erfrischende Version des Ganzen. Wenn ich Lust drauf habe sogar mit ein paar Stückchen Obst. Im Juni gab es meist diese Kombination. Heiß aufgießen, 1-2h ziehen lassen und dann in den Kühlschrank. Sehr lecker und erfrischend 🙂


Kennt ihr die Produkte vielleicht und besitzt selber etwas davon? Wenn ja, wie gefällt euch das Produkt? Wenn nein, käme etwas davon für euch infrage und was? Was waren eure Favoriten im Juni?


Transparenz



One Reply to “Monatsfavoriten Juni 2014”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge