Nachdem ich euch am Samstag bereits meine beiden gekauften Nagellacke aus der Catrice Siberian Call LE *hier* gezeigt hatte, gibt es nun die weiteren Produkte zu sehen, welche mich letzten Freitag zum Kauf bewogen haben.

Bei den Blushes hatte ich zunächst überlegt beide Nuancen mitzunehmen. Allerdings erschien mir die hellere Farbe selbst für mich Blassnase als zu dezent und so entschied ich mich dagegen. Bei den Lidschatten hatte ich ebenfalls überlegt, fand beide aber optisch so ansprechend, dass ich mich spontan zum Kauf entschloss.

Das Cream to Powder Blush C01 Coral-al-al-al enthält 4g und bekommt ihr für 3,95€. Als Teil der FEMale LE und in einer älteren Essence LE (Go Snow) gab es bereits ähnliche Produkte, welche sich großer Beliebtheit erfreuten und sehr schnell ausverkauft waren. Ich rechne jedenfalls stark damit, dass ihr euch bei Interesse beeilen solltet Eines abzubekommen. 

Um das Produkt aufzutragen empfehle ich einen Pinsel zu nehmen, der zumindest einen gewissen Widerstand bietet. So könnt ihr 2-3x auf die Oberfläche vom Blush stippen und dann die Farbe wiederum auf der Wange auftupen. Im Anschluss mit kreisenden Bewegungen verteilen. Die Farbintensität lässt sich intensivieren, je nachdem wie oft man den Auftrag wiederholt. Hier seht ihr 2×3 Schichten.

Das Ergebnis wirkt natürlich und frisch. Man benötigt etwas mehr Zeit und Muße zum Auftrag, bekommt dafür aber ein wirklich tolles Blush geboten, was den ganzen Tag hält (zumindest an mir). Die Oberfläche vom Blush sieht natürlich schon nach kurzer Zeit nicht mehr ganz so ansprechend aus (ist halt ein Fusselmagnet), aber da gibt es sicherlich Schlimmeres 🙂

Insgesamt gibt es in der LE 4 verschiedene Lidschatten, von welchen es Tester gibt. Diese beiden Farben hatten mir spontan am meisten zugesagt, so dass ich mir die hübschesten (meiner Meinung nach) Objekte mitnahm. Schaut euch die jeweiligen Maserungen vor einem Kauf genauer an, da sie sich immer unterscheiden. Je nachdem wie stark ein Farbanteil jeweils ausgeprägt ist, kann das Farbergebnis geringfügig anders ausfallen. Schade ist allerdings, dass nach ein paar mal verwenden im feuchten Zustand, die Optik nicht mehr ganz so ansprechend wirkt. Im trockenen Zustand krümeln sie mir einfach zu sehr und die Glitzerpartikel sind dann wieder überall im Gesicht zu finden, vor allem da, wo ich sie nie haben wollte 🙂

Gebackene Lidschatten zeigen meist feucht aufgetragen eine bessere Farbintensität, im Gegensatz zum trockenen Zustand. Bei den Swatches seht ihr innen jeweils den trockenen Auftrag und außen jeweils mit einem angefeuchteten Pinsel. Die C03 Rose’s Wood hat mich leider enttäuscht. Sah die Farbe im Döschen noch so vielversprechend aus, finde ich den Swatch doch eher unspektakulär. Die C04 Rest in the Forest ist ein leicht rotstichiges Braun und sicherlich nichts außergewöhnliches sein, aber gefällt mir im direkten Vergleich deutlich besser. Beide haben mich beim Kauf sicherlich mehr durch ihre Optik dazu bewogen sie mitzunehmen, als dass es jetzt wirklich besondere Nuancen wären. Die Lidschatten enthalten jeweils 1g und sind für 3,75€ zu bekommen.

Die Alverde Gel-Eyeliner Geschichte ist keine, an die ich mich gern zurückerinnere. Da gab es noch die fürchterlichen Plastikdöschen und all meine Farben sind stets innerhalb kürzester Zeit eingetrocknet und ich habe sogar Fotos mit Schimmel gesehen. Ein gutes Produkt sah meiner Meinung nach anders aus. Alverde hatte es immer mal wieder versucht damit, aber wir kamen nie wieder zusammen. Erfreulicher weise entdeckte ich in der Perfect Basics LE endlich kleines Glasdöschen, so wie es genügend andere Hersteller auch haben. Irgendwie habe ich sie einfach lieb gewonnen 🙂 Die 20 Espresso Brown hat mich farblich angesprochen (es gibt Tester) und dazu bewegt es mal wieder miteinander zu versuchen. Kostenpunkt pro Farbe ist 3,95€.

Passender weise nahm ich auch gleich den Gel Eyeliner Pinsel aus der LE mit, welcher für 2,95€ zu haben ist. Die Textur des Gel Eyeliners ist eher flüssig und zwei Schichten sind notwendig für ein gleichmäßig deckendes Ergebnis. Während eine Seite antrocknet, jeweils das andere Auge machen und dann die zweite Runde einläuten. So hat es bei mir am Besten funktioniert. Mit dem Pinsel gelingt der Auftrag sehr einfach, so dass ich über ein Backup nachdenke. Der Eyeliner hält auf dem Lid hervorragend den ganzen Tag, lässt sich aber erfreulich einfach wieder abschminken. Auch auf der Wasserlinie hat er sich sehr gut gemacht und nahezu unbeschadet durchgehalten.

Um das Make Up abzurunden, habe ich den Clarins Rouge Prodidge 118 Clementine dünn aufgetragen. Für mich hat er perfekt dazu gepasst (auch wenn er sich doch deutlich in meinen Lippenfältchen absetzt).

Mein Fazit:
Der gesamte Look mit den Produkten gefällt mir persönlich sehr gut, so dass er schon 2x wiederholt wurde. Das Blush von Catrice und den Alverde Gel Eyeliner (ich hoffe, dass er in der neuen Verpackung deutlich länger durchhält) + Pinsel solltet ihr euch unbedingt einmal anschauen. Für mich wirklich sehr gute Produkte, mit denen man nichts verkehrt macht.

Wer hat beide LEs schon gesichtet und sich vielleicht etwas aus beiden LEs zugelegt? Wie gefallen euch die Produkte? Spontane Kauflust bekommen? Seid ihr auch noch traumatisiert von den Alverde Gel Eyelinern und seid gewillt ihnen eine erneute Chance zu geben?

21 Replies to “[Im Einsatz] Catrice: Siberian Call + Alverde: Perfect Basics LE

  1. Ich hatte Schimmel in einem Alverde Gel Eyeliner, deshalb hab ich es erst mal gelassen, auch wenn mir Espresso Brown gut gefällt.

    Den Rest in the Forest Lidschatten wäre auch mein Favorit aus der Catrice LE.

  2. Alverde gibt es bei uns in der Schweiz leider nicht, aber bei der Catrice LE habe ich richtig zugeschlagen und beide Blushs, alle vier Lidschatten und vier der Lacke mitgenommen. Mit drei der Lidschatten habe ich mich nun auch schon ein paar Mal geschminkt und bin sehr zufrieden mit meinem Kauf.

  3. Ich habe mir auch den Alverde Pinsel geholt und finde ihn toll. Einziges Manko: Ich finde ihn zu lang und überlege grad ihn hinten zu kürzen. Der ist sicher aus Holz, da geht das bestimmt.

  4. @DaniB001

    Die Blushes und die Lacke habe ich bisher noch nicht ausprobiert (ich weiss, Schande über mich, aber zumindest bei den Lacken ist meine unlackiert-Abteilung halt schon… ähm… recht gross). Mit den Lidschatten habe ich mich nun eine Woche lang geschmiknt und bin sehr zufrieden, sowohl optisch wie auch qualitativ. Auf einer Base halten sie problemlos den ganzen Tag.

  5. Ich hab auch den Alverde Eyeliner und finde ihn total toll…bzw. mühe ich mich etwas mit ihm ab. Das Ergebnis gefällt mir,aber bis man erstmal da ist…
    Ich finde den Eyeliner Stiel auch vieeel zu lang, gerade das linke Auge macht mir da echt Probleme, da ich mich nur vorm Badezimmerspiegel schminken kann und der Stiel immer ans Glas haut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge