[REVIEW] Essence – Miami Roller Girl LE

Ja, mir ist sehr wohl bewusst, dass ich damit etwas spät dran bin 🙂 Ich habe nur etwas länger gebraucht um mich zu entscheiden, ob ich mehr als das Blush (das kam nämlich sehr zeitnah mit) haben möchte und mich erst vor ein paar Tagen zum Kauf entschieden. Im Douglas und dm in Pasing standen da nämlich noch fast volle Aufsteller rum.

Immerhin habe ich es noch geschafft drüber zu berichten, da es teilweise ja noch die Produkte gibt 🙂 Vielleicht ist es ja für den Ein- oder Anderen von euch noch hilfreich.


Es gibt 3 Lidschatten in der LE. Sie enthalten jeweils 2g und kosten die üblichen 1,55€. Es gibt die 01 Bienvenido A Miami, 02 Vice,Vice Baby und 03 Miami P‘ Ink.

In der Vergangenheit haben mich die Lidschatten in der Farbabgabe leider selten überzeugt, auch wenn es hier zunächst nicht besser aussah, hatte ich die Hoffnung, mit einer Base auf jeden Fall noch etwas rausholen zu können. So die Theorie. Die Lidschatten haben ein sehr ansprechenden Aufdruck und sind alle schimmernd.

Leider überzeugt das Ergebnis am Auge nicht. Ich habe mit dem MAC 213 und Sigma Blending E25 bestimmt 5-6 Schichten aufgetragen, ohne das man wirklich etwas davon erkennt. Während man die 01 und 03 immerhin ein bisschen erkennt, muss man die 02 leider vergeblich suchen 🙁 Je mehr man schichtet, desto krümeliger wird die Angelegenheit auch. Für mich sind die Lidschatten daher eine echte Enttäuschung und damit ein Fehlkauf 🙁

Ein Highlight der LE ist auf jeden Fall der Blush. Er dürfte vielerorts auch sehr schnell ausverkauft gewesen sein. Meinen hat mir Grace besorgt, da bei ihr die Chance größer war einen anzutreffen und ich nicht panikartig durch die Geschäfte laufen wollte.

Das Blush trägt den Namen 01 Dates on Skates, enthält 8g für 2,75€ und hat einen Farbverlauf. Von einem Orangeton geht er über zu einem Koralleton und endet als Pinkton. Je nachdem wie groß die Pinselfläche ist, kann man farblich variieren. Ich empfand die Textur als leicht pudrig, aber man kann damit arbeiten und er lässt sich angenehm auftragen und verteilen. Komplett matt ist er nicht, sondern hat leicht satiniertes Finish.

Das Ergebnis wirkt natürlich, lässt sich in der Farbintensität allerdings auch aufbauen. Wer ihn bekommen hat, hat damit sicherlich nichts falsch gemacht. Allerdings dürfte man mit einem Orangestichigen und pinkem Blush ein ähnliches Ergebnis erzielen können. Dort wirkt es zumindest nicht außergewöhnlich. Aber schön anzuschauen ist er 🙂

An den Nagellacken bin ich zunächst recht uninteressiert vorbei, habe mich dann aber doch noch für die Farbe 02 Miami Pink entschieden. Im Vergleich sieht man, dass es sich um ein wärmeres Pink handelt, was auf den Nägeln recht knallig rüberkommt. Enthalten sind 10ml für 1,75€.

Der Auftrag war unproblematisch und gleichmäßig deckend nach 2 Schichten. Zur Abwechslung kommt der Lack auch genau so rüber, wie er im Fläschchen aussieht. Dieses ist ja nicht sehr oft der Fall. Ich hatte den Lack ungefähr 5 Tage auf den Nägeln und konnte lediglich leichte Tipwear feststellen.

Auch hier habe ich ein paar Lacke zu Vergleichszwecken zusammengesucht und sie euch nebeneinander geswatcht und verglichen.

Die größte Ähnlichkeit weißt er farblich noch am ehesten mit dem ARTDECO Lack auf. Alle anderen Nuancen sind entweder mehr Rot oder Pink. Wenn ihr ihn noch bekommen solltet, schlagt zu. Mir gefällt diese Farbe nämlich richtig gut 🙂

Die Lipbalm habe ich die Tage noch entdeckt und mir mitgenommen, da diese aber überall restlos ausverkauft waren, erwähne ich sie nur am Rande. Der Vollständigkeit halber 🙂
Die LE empfinde ich als sehr durchwachsen, wobei ich den Lack als interessantesten Kauf von den Produkten halte. Das Blush ist optisch definitiv ein Schmuckstück, aber sicherlich bekommt man den Farbeffekt auch anderweitig hin. Die Lidschatten sind in meinen Augen nicht zu gebrauchen. Schade um das Geld 🙁

Wie gefällt euch die LE? Habt ihr euch etwas daraus mitgenommen oder nicht? Wenn ja, was war es und wie zufrieden seid ihr damit? Hat die LE in euren Augen auch Potential gehabt, wurde aber leider nicht erfolgreich umgesetzt?

15 Kommentare

  1. Ich habe den Blush zunächst als Fehlkauf gesehen, aber er mach sich doch recht gut, wenn man ihn sanft aufträgt. Overblushed geht er bei mir gar nicht. Der Rest der LE war für mich nichts, ich kaufe nur selten essence Lidschatten- es gibt gute Ausnahmen, wie die Palette aus der letzten Twilight-LE, aber sonst sind die eher schlecht.

  2. Der Nagellack gefällt mir gut, den Rest müsste ich jetzt nicht haben… auch wenn die kleinen Palmen auf den Lidschatten niedlich sind ;D

    Du hast ja eine beträchtliche Anzahl dieses Rottons, cool ;D

    LG Anna

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge