[REVIEW] ARTDECO – Dita Von Teese Classics: Teil 2

Nachdem ich euch *hier* bereits den Lip Lacquer No 28, Blusher No 09 und Eyeshadow No 530 vorgestellt hatte, gibt es heute erneut ein paar Produkte aus der Kollektion.

Beginnen werde ich mit dem Ceramic Nail Lacquer mit der Nummer 10. Enthalten sind die üblichen 6ml zu einem Preis von 7,50€. Die Farbe ist ein klassisches Rot, kein Orange-Rot, kein Rot-Pink, einfach nur Rot 🙂 Etwas Schade finde ich, dass auf dem Deckel nur ein Sticker aufgeklebt ist, einen richtigen Aufdruck hätte ich bevorzugt.

ARTDECO No_10_8
ARTDECO No_10
ARTDECO No_10

Verwendet:
Unterlack: KIKO Strong Nails Instant Hardening Base Coat
Lack: ARTDECO – Ceramic Nail Lacquer No 10

ARTDECO No_10

Auftrag: Der Lack kam mir etwas flüssiger vor und hat bei mir leider dazu geführt, dass ich mich doch etwas mehr vermalt habe als ich es üblicherweise tue. Ansonsten empfand ich den Auftrag unkompliziert und gleichmäßig. Nach zwei Schichten hatte ich ein deckendes Ergebnis.

ARTDECO No_10

Trockenzeit: Ich habe ungefähr 5 Minuten gewartet bevor der Essie good to Go aufgetragen wurde. Nach ca 15 Minuten hatte ich den Eindruck, dass der Lack soweit durchgetrocknet war.
 
Haltbarkeit: Aufgetragen habe ich den Lack am 21. und gestern ablackiert, da eine neue Farbe auf die Nägel kam. Bis dahin hatte er außer leichter Tipwear keinerlei Ermüdungserscheinungen gezeigt.

ARTDECO No_10

Gekauft habe ich diese Nuance, weil ich der Meinung war, ich müsste mindestens einen Lack aus der Kollektion haben. Im Nachhinnein hätte ich mir lieber einen weiteren Lippenstift an dem Tag kaufen sollen. Gegen die Farbe habe ich nichts, aber sie ist am Ende des Tages eine Nuance, die viele von uns sicherlich schon in ihrer Sammlung haben. Ein Klassiker halt 🙂 

Auch hier habe ich wieder in meiner Sammlung nach ähnlichen Nuancen geschaut. Das Ergebnis dürfte für sich sprechen 🙂

Nagellack

 

Nagellack
  • ARTDECO – Ceramic Nail Lacquer – No 533 (NOTD *hier*)
  • ARTDECO – Ceramic Nail Lacquer – No 17 (NOTD *hier*)
  • ARTDECO – Ceramic Nail Lacquer – No 18 (NOTD *hier*)
  • ARTDECO – Ceramic Nail Lacquer – No 10
  • ANNY – Nail Polish – 140 south beach (NOTD *hier*)
  • P2 – Color Victim nailpolish – 120 it’s hot! 
  • P2 – Make up Parade LE showtime nail polish – 020 Showy Red (NOTD *hier*)
  • Catrice – Ultimate Nail Lacquer – 060 Bloody Mary to go 
  • Essence – colour&go quick drying nail polish – 61 fame fatal

 

Swatches

Nein, ich schäme mich überhaupt nicht, dass ich so viele ähnliche Lacke habe 🙂 Ich finde es aber immer wieder überraschend, wie ähnlich sie sich doch sind, wenn man sie mal zusammen stellt. Kann ich euch zu Therapiezwecken nur empfehlen 🙂

Von allen Lacken erschien mir der Essence Lack dem ARTDECO Lack am ähnlichsten zu sein, daher hier noch mal die beiden im direkten Vergleich.

ARTDECO No_10

Als nächstes folgt nun die Vorstellung der beiden Lippenstifte, welche ich mir mitgenommen habe. Die meisten Velvet Finishes sind auf meinen Lippen eher eine Katastrophe und ich habe mit mir gerungen, ob ich das Risiko eingehe. Wofür ich mich entschieden habe, ist kein Geheimnis 🙂

ARTDECO Dita Von teese Lippen

Mit 14,80€ für 4g Inhalt sind die Art Couture Velvet Lipsticks sicherlich kein Schnäppchen, aber die Farbauswahl hatte es mir angetan. Ich rieche nur sehr dezent etwas leicht Vanilliges, beim Auftrag und auf den Lippen allerdings nichts mehr.

ARTDECO Dita Von teese Lippen

Die Lippenstifte lassen sich problemlos und genau auftragen, ohne das ich auf einen Lipliner zurückgreifen muss. Ich bekomme damit halbwegs saubere Kanten gezogen (eine Wattestäbchen kam trotzdem zum Einsatz) und sie laufen auch auch nicht über die Lippenkontur hinaus aus (die es bei mir fast gar nicht exakt gibt). Für mich ein riesiger Pluspunkt. Die No 615 betont etwas meine Lippenfältchen, allerdings ist es mir im Alltag gar nicht so aufgefallen (böse Makroaufnahme aber auch 🙂 ).
Auf den Lippen ist die Farbe nicht austrocknend, aber auch nicht zu pflegend vom Gefühl her. Da ich zu eher trockenen Lippen neige, ist es für mich oftmals ein KO-Kriterium. Hier empfinde ich das Tragegefühl als sehr angenehm und kann mich nicht beschweren. Beim ersten Auftrag hält die Farbe schon sehr gut, trage ich sie nach ca 2-3h noch einmal nach, hält sie bombig. Mahlzeiten übersteht sie im inneren Bereich der Lippen nicht so gut, alles andere allerdings hervorragend. Über den Tag verteilt habe ich insgesamt ca. 4x nachgetragen und erachte dieses als extrem Positiv.

Da er im Alltag eher sparsam im Auftrag ist, dürfte man wirklich lange damit reichen und so relativiert sich der Preis auch wieder in meinen Augen. Ist ein Lippenstift wirklich gut, bin ich bereit das Geld dafür auszugeben und hier stimmt für mich einfach das Preis- Leistungsverhältnis. Eine absolute Kaufempfehlung. Bei mir wird es bestimmt bald noch eine dritte Farbe geben.

 
ARTDECO Dita Von teese Lippen
 
ARTDECO Dita Von teese Lippen

 

 
ARTDECO Dita Von teese Lippen
 
ARTDECO Dita Von teese Lippen
 

Bei der No 645 war ich mir zunächst etwas unsicher, ob sie mir auf den Lippen genauso gut gefallen würde wie der Swatch. Ist es doch eher eine untypische Farbe für mich 🙂 Ich wollte einfach mal etwas Anderes haben als meine drölfzigtausend Rottöne. Von beiden Nuancen gefällt mit diese Farbe sogar am Besten im Nachhinnein. Ich kann euch für die Lippenstife eine Absolute Kaufempfehlung aussprechen. Hier stimmt einfach alles und wir werden bestimmt viel Freude miteinander haben 🙂

Bei Tine findet ihr die 620, 637 und 645.


Wie gefallen euch die Lippenstifte und habt ihr euch schon damit eingedeckt? Welche Nuance ist euer Favorit?

Unterschrift
 

       

Snapchat: danisbeautyblog

24 Kommentare

  1. Die Lippenstifte sind ja der Hammer! Der Nagellack ist auch sehr hübsch, aber im direkten Vergleich dann doch nicht so außergewöhnlich. Vor allem wird man auf den Nägeln wirklich keinen Unterschied zu den anderen ähnlichen Rottönen sehen. Ich glaube ich sollte auch mal zu Therapiezwecken so einen Vergleich machen 😀 Wobei meine Sammlung noch recht überschaubar ist 😉

    Liebe Grüße

  2. Der 614 Lippenstift ist wunderwunderschön und steht dir hervorragend! Der Nagellack ist auch sehr schön, aber ich finde auch das ein Sticker einfach billig wirkt…

    Ich finde die Preise für Artdeco Qualität ehrlich gesagt nicht so tragisch. Die LE reizt mich sehr, ich finde Dita von Teese ein tolles Stilvorbid und die Produkte passen toll zu ihr.

    Viele Grüße,
    Miss Sugar Shack

  3. @I_need_sunshineWenn man die Lacke so verteilt stehen hat merkt man die Ähnlichkeiten bei den Nuancen gar nicht so. Zusammen gestellt ist es doch sehr ernüchternd. Also unbedingt mal machen 🙂

    Die Lippenstifte kann ich nur empfehlen. Ich sehe mich schon irgendwann alle Nuancen besitzen 🙂

  4. Das sind ja extrem viele Rottöne bei den Lacken! Ich habe nur einen, dafür aber DEN perfekten 😉

    Mir fällt auch auf, dass du vom „good to go“ noch weniger hast, als ich. Macht er keine Zicken? Meiner ist nach nem halben Jahr extrem dickflüssig geworden, lässt sich überhaupt nicht verteilen. Ich bin schon kurz davor den chemisch zu verdünnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge