Aufgebraucht im Dezember 2017 – Ab in den Müll

Widmen wir uns an dieser Stelle meinen leer gewordenen Produkten aus dem Monat Dezember, bevor ich wieder einen Rückblick auf meine dekorativen Produkte werfe, welche ich 2017 leer bekommen habe. Einige davon haben mich monatelang begleitet, daher sind diese Mini Reviews hoffentlich wie immer hilfreich und interessant für euch. Bitte berücksichtigt, dass nicht alles davon auch im Dezember Aufgebraucht wurde. Manche Produkte haben mich über Monate begleitet und aus irgendeinem Grund waren sie dann einfach nahezu gleichzeitig leer.

 

Aufgebraucht im Dezember 2017 - Ab in den Müll



 

Aufgebraucht im Dezember 2017 - Ab in den Müll (2)

 

Nivea – Pflegedusche Seidenmousse – vanilla caramel

Diesen Duschschaum habe ich von einer Freundin bekommen, da wir die vorherigen Sorten ebenfalls gegenseitig ausprobiert haben. Ich habe ihn dann leer gemacht. Es ist definitiv ein süßer Duft, allerdings nicht zu stark und intensiv. Hat mir sehr gut gefallen.

Balea Men – Ultra Sensitive Rasiergel

Definitiv günstiger als die üblichen Balea Rasiergel Produkte und ich muss nicht immer etwas parfümiertes haben. Hat seine Sache sehr gut getan und werde ich vermutlich zukünftig nachkaufen.

I want you Naked – Aroma-Bad Meersalz, Brennnessel & Ingwer*

Der Duft ist einfach der Wahnsinn. So richtig was zum Durchatmen und macht im Badewasser auch etwas her. Ich habe es mit einem dezent duftenden Schaumprodukt kombiniert. Einzig auf die Blumenstückchen im Abfluss muss man achten. Die sind teilweise recht groß und bleiben hängen.

The Renegades – Geza Schoen*

Die Hauptkomponente ist hier Pink Pepperpod und ich bin hin und weg gewesen von diesem Duft. Eben nicht 0815 und habe ich so definitiv noch nirgendwo gerochen. Sollte ich irgendwann mal meine Parfumsammlung deutlich reduziert haben, wird er in Fullsize nachgekauft.

laura mercier – body & bath – ambre vanillé scrub

Dieses Peeling stand schon länger rum als es das tun sollte. Bevor es kippt oder nicht mehr zu verwenden ist, wollte ich es daher aufbrauchen. Ist ja schließlich nicht billig gewesen. Eine der interessantesten Duftrichtung der Reihe und nicht so süß, aber doch warm und lecker. Ein sehr feines Peeling, was sich sehr gut verteilen lässt. Ein Hauch Luxus, dafür aber ein richtig Guter.

Aromatherapy Associates – De-Stress Mind+Muscle

Im Wasser verteilt kann ich hier nicht wirklich eine Wirkung erkennen. Mich entspannt da eher das Liegen in der Badewanne an sich. Wirklich viel riechen konnte ich davon auch nicht. Für mich eher ein Produkt was man verwendet wenn man sich etwas Gutes tun möchte und weniger wenn man eine Wirkung erwartet.

Sephora – Cotton Flower – Fizzing Cube + Creamy body wash

Beides war im Adventskalender und hat mich nicht wirklich umgehauen. Der Badewürfel verschwand im Wasser und ich habe davon so gar nichts mehr erkennen können. Das Duschgel machte seine Sache grundsätzlich ordentlich und roch tatsächlich sehr clean und frisch.

YSL – Black Opium

Im Moment probiere ich weiterhin Düfte aus, welche noch vor einer Weile nicht für mich infrage gekommen wären. Definitiv ein intensiverer und schwerer Duft, der mir an mir sehr gut gefallen hat.

Rituals – Peeling Handschuh

In der Theorie ein interessantes Produkt und ich hatte mich gefreut es im Adventskalender zu sehen. Allerdings ist es sofort ziemlich stark eingerissen beim ersten ausprobiere und ganz ehrlich, es geht auch Ohne.

Lush – Karma Karma Seife*

Diese würzige / winterliche Duftrichtung mag ich momentan sehr und habe sie daher in den letzten Wochen täglich verwendet. Kann ich mir durchaus vorstellen irgendwann einmal nachzukaufen.

Lush – Snow Fairy Jelly Bomb

Sie riecht so angenehm süß und wie Zuckerwatte, dass ich sie unbedingt haben wollte. Allerdings hatte ich sie irgendwie duftintensiver in Erinnerung. Als Kugel roch sie genauso intensiv wie immer, allerdings war sie weniger schaumig und intensiv im Badewasser. Eventuell ist Bath Jelly also definitiv nicht Bath Bomb. Kann das jemand bestätigen?

traclemoon – lazy chai tea denkpause badeschaum

Nachdem das Badeprodukt von alverde in der Duftrichtung eher enttäuschend war, habe ich es hiermit probiert. Es hat zwar leicht gerochen, aber wie ein Chai Tea definitiv nicht. Also auch nicht unbedingt überzeugend.

 

Aufgebraucht im Dezember 2017 - Ab in den Müll (3)

 

First Aid Beauty – Facial Radiance Pads

Eine sanftere Variante das Gesicht jeden Tag chemisch zu Peelen. Ich hatte sie vor langer Zeit schon einmal und hatte mich gefreut sie in einem Set zu sehen. Da sie preislich eher zu den erschwinglichen gehören, durchaus einen Blick wert wenn ihr Interesse an dieser Produkt Kategorie habt.

Eau Thermale Avène – Mizellen Reinigungslotion*

Leider war sie mir zu stark parfümiert. Finde ich etwas schade, da ich gerade bei Avène erwarten würde, dass man darauf verzichtet. Wenn euch dieses nicht stören sollte, dann durchaus ein gutes Produkt. Mir war die Beduftung leider einfach zu intensiv und würde es daher nicht kaufen. Da bin ich mit Bioderma deutlich zufriedener.

tarte – Rainforest of the Sea – marine boosting mist

Das kleine Fläschchen war mal in einem Set und auch hier bekommt man leider ein parfümiertes Produkt. Nicht, dass ich den frischen, zitronigen Duft nicht mochte, aber ich war dann doch froh als die Flasche leer war.

Vichy – Pureté Thermale – Beautifying cleansing micellar oil

Es war zwar auch leicht beduftet, aber sehr dezent und da ich es danach wieder abspüle, fand ich es hier nicht ganz so schlimm. 4-5 Pumpstöße habe ich jedes Mal verwendet und fand, dass es sich sehr gut im Gesicht verteilen lässt und es schnell mein Make Up im Gesicht entfernt hat. Dieses Reinigungsöl hat mir gut gefallen und kann ich mir durchaus vorstellen irgendwann einmal nachzukaufen.

The Body Shop – Matcha Maske

Hiervon hatte ich mir eine Probe abfüllen lassen, da Matcha als Gesichtsmaske durchaus interessant klang. Allerdings hat meine Haut bereits einige Sekunden nach dem Auftrag reagiert und es fing an zu brennen. Also kam sie gleich wieder runter. Definitiv nichts für empfindliche Hauttypen. Ich hatte es ahnen müssen, aber meine Neugierde war einfach größer.

Kiehl’s – Ultra Light Daily UV Defence SPF50

Dieses Pröbchen war im Adventskalender enthalten und habe ich direkt ausprobiert. Ließ sich gut verteilen und zog recht schnell ein, ohne ein unangenehmes Gefühl zu hinterlassen. Auch das Make Up danach hat sich gut damit vertragen. Werde ich mir zumindest mal merken, sollte ich irgendwann mal davor stehen und dran denken.

SKIN things – Care Complex Serum

Ich habs wie ein klassischen Serum verwendet und fand es sehr angenehm auf der Haut. Es zog schnell ein und die Haut fühlte sich danach leicht klebrig an, was das danach folgende Produkt besser einziehen lässt (habe ich zumindest den Eindruck).

ebelin – 50 Maxi-Pads Supersoft

Supersoft stimmt hier auf jeden Fall. Sehr weich und angenehm auf der Haut.

SOTHYS – Energizing radiance ampoule*

Sie hat für 2 Anwendungen gereicht und ist wie diese Essenzen, wo man sich eine Menge davon in die Handinnenflächen gibt und dann auf die Gesichtshaut aufdrückt. Einen Effekt konnte ich nicht bemerken, was nach der kurzen Anwendung nachvollziehbar ist.

HighDroxy – Eye Love

Auf den Bunte Beauty Days gab es am Stand ein Pröbchen davon und ich fand die reichhaltige Textur so gut, dass ich mir mit dem Messerabatt gleich die Fullsize gekauft habe. Gefällt mir sehr gut und sobald meine aktuelle Augenpflege leer ist, werde ich sie am Abend verwenden.

 

Chiara Ambra – Grüner Tee Reparierende Feuchtigkeitsmaske

 

Chiara Ambra – Grüner Tee Reparierende Feuchtigkeitsmaske (2)

 

Chiara Ambra – Grüner Tee Reparierende Feuchtigkeitsmaske (3)

 

Chiara Ambra – Grüner Tee Reparierende Feuchtigkeitsmaske*

Während ich bei den meisten Masken ja nicht wirklich einen Effekt feststelle, hat mir diese richtig gut gefallen. Nach 25 Minuten kam alles an überschüssigen Produkt mit dem Wattepad runter (ich hatte nicht vor über Nacht alles ins Kissen zu reiben) und der Rest wurde einmassiert. Auch 1h später fühlte sich meine Haut noch immer sehr gut durchfeuchtet an und ich brauchte an diesem Abend keine weitere Pflege. Sie ist mir auf jeden Fall positiv in Erinnerung geblieben.

 

Origins – flower Fusion Orange (2)

 

Origins – flower Fusion Orange

 

Origins – flower Fusion Orange

Ich war halt neugierig und wollte ein Produkt von Origins nicht einfach weggeben 🙂 Die Parfümierung ist sehr stark und wäre der Hauptgrund sie nicht zu nachzukaufen. Auch empfand ich sie persönlich schon etwas zu stark befeuchtet, weswegen sie an manchen Stellen nicht richtig gehalten hat. Grundsätzlich ok, aber ich bevorzuge doch eher andere Produkte.

Lovereceipe – Broccoli Mask

Brokkoli konnte ich hier zumindest nicht riechen 🙂 Ansonsten eine angenehme Maske für zwischendurch. Nicht wirklich super besonders, aber eine solide Feuchtigkeitsmaske mit kurzweiligem Effekt.

SOTHYS – Face Scrub*

Ein sehr feines Peeling, was ich durchaus angenehm auf der Haut fand (ich war sehr vorsichtig). Erfreulicherweise auch ohne Duft. Ich bin zwar dauerhaft doch eher der Fan chemischer Peelings, aber für ein mechanisches Peeling hat es mir überraschend gut gefallen.

Kiehl’s – Nightly Refining Micro-Peeling Concentrate

Dieses Pröbchen war ebenfalls im Adventskalender und hat für 3 Anwendungen gereicht. Vielleicht habe ich es mir auch eingebildet, aber meine Haut sah am nächsten Morgen anders aus bzw. etwas praller. Mein Interesse war geweckt und bei der Weihnachtsaktion von Kaufhof habe ich mir die Fullsize gekauft.

Clinique – fresh pressed renewing powder cleanser

Viele Produkte dieser Art gibt es nicht, so dass ich auf jeden Fall Interesse daran hatte es auszuprobieren. Mit Wasser vermischt erhält man eine milchige Flüssigkeit, welche man dann im Gesicht verteilt. Ich muss das genaue Mischungsverhältnis noch rausbekommen, da mir regelmäßig einiges runter lief 🙂

GlySkinCare – Gold Collagen Facial Mask

Als ich sie bei TK Maxx entdecke war mein Interesse geweckt. Sie sah auf jeden Fall sehr spannend aus. Leider habe ich dieses glibbrige Gefühl (sie erinnert irgendwie an Jelly / Schleim) nicht auf der Haut ertragen können. Vor allem das Stück zwischen Nase und Lippe und mir ständig auf die Lippen gerutscht und ich konnte es leider nicht aushalten. So kam sie recht schnell wieder runter. Ob sie ein Wunder vollbracht hätte kann ich leider nicht beantworten.

 

Aufgebraucht im Dezember 2017 - Ab in den Müll (4)

 

Mikrofasertuch

Nachdem ich einige Wochen kein Nagellack-Entferner-Töpfchen hatte, musste ich wieder auf die klassische Variante zurückgreifen. Für mich ist dieses ein Mikrofasertuch und tut noch immer genau das, was es tun soll. Kein Verschütten, kein Verschmieren und das ganze ohne zu fusseln. Probiert es einmal aus, wenn ihr bisher noch Wattepads verwendet.

Garnier – Wahre Schätze – Tiefenpflege Maske*

Der Geruch ist definitiv sehr angenehm und wie ein leckerer Pudding. Die Maske an sich macht ihre Sache definitiv ordentlich, allerdings muss ich hier etwas länger warten bzw. mehr verwenden, bis meine Haare danach den Zustand erreicht haben, welchen ich benötige. Für die Preisklasse kein schlechtes Produkt, allerdings auch nicht super außergewöhnlich. Es ist sicherlich vor allem ein Präferenz bzgl. des Duftes.

Nonique – Feuchtigkeitshandpflege*

Bei Handcremes bin ich etwas pingelig und wenn ich etwas als sehr gut bezeichne, dann will das schon was heißen. Diese Pflege war sehr reichhaltet, riecht angenehm und dezent und die Pflegewirkung ist nicht direkt nach dem Auftrag wieder verschwunden. Sie hat mich über Wochen in meinem Rucksack begleitet und ich habe sehr gern nach ihr gegriffen.

Charlotte Meentzen – Winter Handcreme

Die Pflegewirkung fand ich nicht schlecht und sie hatte einen leicht fruchtigen und süßen Duft. Ich fand sie insgesamt besser als erwartet.

too cool for school – Egg Mellow Body Butter

Ich habe sie als Handpflege am Abend verwendet und war von der Pflegewirkung sehr begeistert. Daher wird sie am ganzen Körper wohl ebenfalls sehr pflegend und reichhaltig sein.

Wella – Color Recharge Red – Conditioner

Vor Ewigkeiten hat ich dieses Produkt gekauft, verwendet und dann lag es einfach nur rum. Daher habe ich es über die letzten Monate endlich mal leer bekommen. Der Effekt ist am intensivsten, wenn man den Conditioner einige Minuten im Haar lässt. Dann kann man tatsächlich die Haarfarbe wieder ein kleines bisschen frischer wirken lassen. Dauerhaft verwendet bringt es definitiv etwas und kann den Zeitraum zwischen dem Nachfärben etwas rauszögern. Je nachdem wir stark der Ansatz halt zu sehen ist.

meridol – Mundspülung (ohne Alkohol)

Dieses Mundwasser verwende ich schon seit Jahren und kaufe es immer wieder nach. Momentan verwende ich gerade Listerine und muss sagen, dass ich den Geschmack einfach nicht mag und es brennt einfach nur im Mund. Danach werde ich definitiv wieder zu Meridol zurückkehren.

Wella – wellaflex Schaumfestiger – 2-Tages Volumen

Ich habe definitiv einen Unterschied dahingehend feststellen können, wie voluminös meine Haare mit und ohne den Schaum nach dem Föhnen aussehen. Momentan verwende ich erst mal ein anderes Produkt, kann mir allerdings durchaus vorstellen Diesen irgendwann mal wieder nachzukaufen.

 

Aufgebraucht im Dezember 2017 - Ab in den Müll (5)

 

Ich habe eine Kiste mit Produkten, welche ich entweder vorhabe zu verkaufen, zu verschenken oder irgendwann noch einmal genauer zu betrachten. Wenn ich da allerdings monatelang nicht reinschaue, können die Produkte mitunter auch einfach nicht mehr zu gebrauchen sein. Daher landen nun folgende Produkte im Müll:

  • Backstage – Luxe Creme Liner – Mahagoni (eingetrocknet)
  • Manhattan – Good to Glow Lip Colour Intensifier (uralt)
  • Marc Jacobs – Highliner Gel Crayon – Ro(cocoa) + Brown(out) (eingetrocknet)
  • bareMinerals – Prime Time Primer Shadow – gold nugget / sundance / bronzed twig / racing green / gunmetal / cameo pink (eingetrocknet)

MAC – Patisserie (Lustre)

Einer meiner ersten Lippenstifte der Marke und schon sehr alt gewesen. Für mich eher die Kategorie getönter Balm und passte einfach zu Allem. Da viel nicht mehr übrig war, habe ich ihn in den letzten Wochen fast täglich verwendet und nun ist er leer. Muss ich jetzt nicht unbedingt nachkaufen, kann allerdings nachvollziehen, warum er so beliebt ist.

Clinique – high impact mascara

Sie gehört eher zur Kategorie natürliches Ergebnis. Gut für die unteren Wimpern oder als erste Schicht, aber grundsätzlich mag ich für meine Wimpern einfach Mehr haben als Ergebnis. Daher kein Nachkaufprodukt.

hourglass – Hidden Concealer – Fair

Der Stand schon mal auf meiner Aussortierliste, weil er allein zu cremig ist und dann gern in die Fältchen unterm Auge verrutscht. In Kombination mit anderen Produkten klappt es allerdings besser, so dass ich beschloss ihn aufzubrauchen. Die Deckkraft ist sehr hoch und grundsätzlich ist es kein schlechtes Produkt. Wer allerdings eine trockene Augenpartie mit Mimik Fältchen hat, der sollte nicht nach diesem Produkt greifen.

Maybelline – AffiniMat Perfecting Mattifying Foundation – 02 Light Sand Beige

Diese Foundation hatte ich vor Jahren mal in Bratislava bei Tesco gekauft, weil ich noch nie von ihr gehört hatte. Sie gehörte zu den wässrigen Foundations, die erst mal vorher ordentlich geschüttelt werden müssen. Im Alltag war sie schnell aufzutragen, hatte eine leichte bis mittlere Deckkraft und sah im Ergebnis gut aus. Sie war jetzt nicht auffällig außergewöhnlich, hat ihre Sache allerdings ordentlich gemacht.

BECCA – First Light Priming Filter

Fand ich jetzt spontan weder besonders gut / anders noch schlecht. Was man halt so nach 1-2 Anwendungen feststellen kann. Zumindest ließ sich die Foundation danach gut auftragen.

SENSAI – Luminous Sheer Foundation – LS203 Neutral Beige

Dass ich mal eine Probe in den Händen halten würde, welche tatsächlich hell genug ist, hätte ich kaum geglaubt. Darüber hinaus hat mir das Ergebnis auch noch richtig gut gefallen. Ich befürchte allerdings, dass sie nicht billig sein wird, so dass ich sie wohl eher nicht als Fullsize kaufen werde. Sollte ich irgendwann mal nur noch eine Foundation haben, dann schauen wir mal 🙂

laura mercier – Eye Colour Sampler – Ultra Violet

Teil meines Project Pan war dieser Lidschatten. Für so ein kleines Pfännchen hat er ganz schön lang durchgehalten. Hat mir rückblickend gut gefallen die Farbe.

 



Ich hoffe diese Übersicht hat euch wieder einen kleinen Eindruck der Produkte vermittelt und vielleicht Interesse dahingehend geweckt, etwas davon auszuprobieren. Was habt ihr im Dezember alles Aufgebraucht? Kennt ihr vielleicht etwas von meinen geleerten Produkten selbst?

Unterschrift

 

Transparenz

Merken Merken Merken Merken Merken   Merken

4 Kommentare

  1. Wow da hast du ja richtig viel aufgebraucht, echt super! Ich finde es immer wieder erschreckend wie viel Müll man doch alleine mit Kosmetikprodukten so produziert… An dem Nivea Mousse schnuppere ich jedes Mal wenn ich dran vorbei laufe, aber in anbetracht dessen was ich noch zuhause habe habe ich es bisher nicht gekauft 🙂

    Liebe Grüße
    Carry
    Carry kürzlich veröffentlicht…Was kann Schneckengel wirklich? Ein Selbsttest

    1. Sobald man sich dafür entscheidet ein Produkt zu verwenden, hat man ja immer eine bestimmte Erwartungshaltung. Vor allem Optik und Duft (die tollen Marketingtexte nicht zu vergessen) lassen ein auf eine bestimmte Wirkung hoffen, die oft nicht eingehalten kann. Damit müssen wir wohl leben udn ganz erhlich, manchmal sind wir durchaus selbst Schuld dran 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge