Aufgebraucht im Juli 2017

Widmen wir uns an dieser Stelle meinen leer gewordenen Produkten aus dem Monat Juli. Einige davon haben mich monatelang begleitet, daher sind diese Mini Reviews hoffentlich wie immer hilfreich und interessant für euch. Bitte berücksichtigt, dass nicht alles davon auch im Juli Aufgebraucht wurde. Manche Produkte haben mich über Monate begleitet und aus irgendeinem Grund waren sie dann einfach nahezu gleichzeitig leer. Da ich im Juli ein paar Wochen Urlaub hatte und durch die sehr warmen Tage auf viele übliche Produkte im Alltag verzichtet habe, ist es eine recht überschaubare Menge geworden. Heißt also weniger Schreiben für mich.

 

Aufgebraucht im Juli 2017

 



 

Aufgebraucht im Juli 2017 (2)

 

Lush – Each Peach

Eines der Produkte, welches ich auch nach Jahren immer mal wieder nachkaufe, ist diese Massagebar. Der Duft ist einfach ein Traum und hat man die Oberfläche erst mal angewärmt, hat man eine sehr reichhaltige Pflege. Da mein Exemplar deutlich länger rumlag, als es das Haltbarkeitsdatum angab, wurde es höchste Zeit sie aufzubrauchen. Zum Ende hin hat man leider immer kleine Stücke, womit sich dann zwar Hände gut eincremen lassen, aber weniger der Körper. Vermutlich werde ich daher dieses Produkt so schnell nicht wieder nachkaufen.

tetesept – Kinder Badespaß Badeüberraschung Schatzsucher*

Als ich diese Badekugel das erste Mal bei einer Produktvorstellung sah, wollte ich es unbedingt haben. Umso erfreuter war ich, dass mir ein Exemplar mitgegeben wurde. So stark wie die Lush Badekugeln schäumt es nicht, allerdings macht es genauso Spaß zuzusehen wie es sich auflöst. Den fruchtigen Duft mag ich und ja, die kleine Überraschung (ist in einem kleinen Plastikei zu finden wenn sich die Kugel aufgelöst hat) macht nicht nur Kinder glücklich. Ich behaupte Mal, das hiermit Kinder und Erwachsene gleichermaßen zufrieden sein werden.

CD – Morgenfrische Dusche – Wasserminze&Gurke + Badefee – Badezusatz

Ich versuche mich beim Kauf von Duschprodukten zurückzuhalten und war daher erfreut, als ich diese Probe in einem Magazin hatte. Vom Duft her ein sehr sauberer und frischer Duft. Vor allem für die warmen Tage perfekt. Wo genau ich diesen kleinen Bade-Muffin herhatte weiß ich gar nicht mehr. Er sah süß aus und hatte nicht wirklich viel im Badewasser gemacht. Geruchlich bemerkte ich aufgelöst nicht wirklich etwas davon.

beautyblender  – blendercleanser solid

Eine kleiner Größe hatte ich schon einmal und fand ihn gut, aber auch nicht überragend. Daher kann ich die Begeisterung hier nicht vollständig teilen.

isana – 40 Maxi Wattepads + alouette – Kosmetiktücher

Die Wattepads fand ich ordentlich und kann mir gut vorstellen sie nachzukaufen. Die Kosmetiktücher haben dieses Mal verhältnismäßig lang gehalten (oder ich habe weniger gekleckert 😉 ).

 

Aufgebraucht im Juli 2017 (3)

 

L’ORÈAL – Beruhigendes Mizellenwasser

Grundsätzlich fand ich es wirklich gut, allerdings ging mir zum Ende hin der minimale Schaum doch etwas auf die Nerven. So werde ich zukünftig wieder zu BIODERMA zurückkehren.

Living Proof – full shampoo*

Ich Vergleich mit anderen Shampoos hat es seine Sache ordentlich gemacht, aber nicht drastisch anders. Bei Shampoos habe ich festgestellt, dass 90% extrem vergleichbar sind. Sie reinigen das Haar halt. mal mehr und mal weniger sanft. Daher wäre es nicht unbedingt ein Produkt, welches ich nachkaufen würde.

Isana – Nagellack Entferner

Neben dem Töpfchen von essence greife ich sehr gern auf dieses Produkt zurück. Diese Art und Weise Lack zu entfernen ist einfach bequem.

laura mercier – body & bath – ambre vanillé honey bath

So sehr ich die Produkte der Reihe auch mag, bei den Badezusätzen bin ich leider am wenigsten überzeugt vom Preis-Leistungsverhältnis. Ich rieche im Badewasser einfach so gut wie nichts mehr davon (selbst wenn ich alles für ein Bad verwende – ausprobiert als es aus der Hand fiel). Da creme ich mich lieber mit den Produkten ein, da ich hier deutlich mehr davon habe.

Jeanne En Provence – Captivating Rose nourishing hand cream*

Wenn ihr klassischen Rosenduft nicht mögt, dann könnte euch dieser Duft gefallen. Definitiv nicht altbacken und sehr frisch und lecker. Super pflegend war sie nicht unbedingt, daher eher was für Diejenigen, welche keine fettige Creme bevorzugen, sondern ein schnell einziehendes Produkt.

Sarah Chapman – Skinesis Ultimate Cleanse

Als es ein kleines Set zum Ausprobieren gab, hatte ich es mir gekauft. Ich war neugierig, was an dem vielen Lob dran ist. Es handelt sich hierbei um einen Balm in einer nicht ganz so festen Variante und ich fand ihn leider nur mittelmäßig. Da gibt es deutlich bessere Produkte.

Lumos – High Speed Top Coat*

Was damals mein Interesse geweckt hat war die Aussage, dass er nicht andickt. Monate später kann ich zwar bestätigen, dass er nicht so schnell andickt, aber ab dem letzten Drittel verhält er sich nicht anders als andere Schnelltrockner. Insgesamt finde ich ihn gut und positiv zu erwähnen ist, dass ich hier beim Trocknen kein “Schrumpfen” an der Nagelspitze bemerken konnte.

T. LeClerc – Translucide Poude Libre

Das Pröbchen war mal bei einer Tauschaktion dabei und in den letzten Wochen hatte ich es endlich verwendet. Sehr fein und macht ein tolles Hautbild. Sicherlich nicht das Beste, was ich jemals ausprobiert habe, allerdings hat es mir richtig gut gefallen. Ich befürchte nur, dass die Fullsize verdammt teuer sein wird.

Dr. Pierre Ricaud – Vert Promenade*

Die Lacke der Marke mag ich verdammt gern, dass sie sehr angenehm im Auftrag sind und auf meinen Nägeln verhältnismäßig lang durchhalten. Diese Farbe war ein toller Grünton, welchen ich vermissen werde.

alverde – Nagelhaut-Entferner-Stift

Leider habe ich mich nie wirklich damit anfreunden können. Dürfte allerdings an dem Produkt an sich liegen und der Tatsache, dass ich darin einfach nicht wirklich einen Mehrwert sehe.

CoverGirl – lashblash fusion

Die lag noch in meiner “irgendwann mal ausprobieren Kiste” rum und ist leider sehr trocken gewesen, als ich sie das letzte Mal ausprobieren wollte. Daher darf sie nun endgültig gehen. Ist ja nicht so, dass ich keine Alternativen hätte.

 



Ich hoffe diese Übersicht hat euch wieder einen kleinen Eindruck der Produkte vermittelt und vielleicht Interesse dahingehend geweckt, etwas davon auszuprobieren. Was habt ihr im Juli alles Aufgebraucht? Kennt ihr vielleicht etwas von meinen geleerten Produkten selbst?

Unterschrift

 

Snapchat: danisbeautyblog

Transparenz

Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken

Please follow and like us:

2 Kommentare

  1. Ich kenne nichts davon, aber die tetesept Badekugel hört sich spannend an, die muss ich mir für meinen Freund unbedingt merken, der ist nämlich ein echtes Spielkind, trotz vorgerückten Alters^^ letztes Jahr hatte ich ihm so Badezeug geschenkt, was das Wasser tintenblau schenkt – sind immer schöne Beigaben für Namenstag, Geburtstag usw. 🙂 Liebe Grüße

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge