[Make Up Collection] Primer, Bases + Declutter

Anfang des Jahres hatte ich euch meine Make Up Collection zumindest in Zahlen bereits gezeigt. Daher wurde es höchste Zeit euch die Produkte der einzelnen Kategorien vorzustellen. Begonnen habe ich Mitte April werde euch auch dieses Mal gleich die Produkte zeigen, welche ich aus dieser Kategorie behalten werde und aussortierte. Ich erzähle euch also kurz was zu den Produkten und warum ich sie mag, ob ich sie bereits verwendet habe oder ob ich mich von ihnen trennen werde. Dieses Mal widmen wir uns Bases und Primern.

 

Make Up Collection

 

Bisher gezeigt:

 

Primer

 

laura mercier – Mineral Primer

Bei meinem allerersten Einkauf am Counter vor vielen Jahren war diese Probe in meiner Goodie Bag. Bis heute habe ich noch immer nicht ganz verstanden welchen Effekt es wirklich haben soll. Ich versuche es leer zu bekommen, damit ich es dann entsorgen kann. Allzu viel dürfte auch nicht mehr drin sein.

Tom Ford – Illuminating Primer

Während ich viele Pröbchen gar sofort aussortiere, war es bei diesem Produkt anders. An diesem Primer hatte ich allerdings Interesse, so dass er zwar ein Weilchen in der Schublade lag, dann allerdings konsequent über mehrere Wochen verwendet wurde. Den Pumpspender finde ich sehr hygienisch und man kann die Menge so auch gut dosieren. Er lässt sich sehr gut verteilen und ob er nun wirklich dramatisch zum Halt der Foundation beiträgt kann ich spontan nicht beurteilen. Normalerweise hält bei mir mit jedem Primer alles problemlos den ganzen Tag durch. Die Haut strahlt dadurch definitiv und unter Foundation + Puder sieht man so einfach immer etwas strahlend und gesünder aus. Auf Grund des geringen Inhalts war er bereit im Februar leer und ich kann rückblickend sagen, dass ich ihn gut fand, allerdings keinen riesigen Unterschied zu anderen Primern feststellen konnte. Daher ist mein Interesse jetzt befriedigt und ich bin zu der Erkenntnis bekommen, dass ich ihn nicht unbedingt als Fullsize besitzen muss.

laura mercier – Secret Finish*

Diesen primer kann man entweder vor der Foundation auftragen oder im Laufe des Tages auftupfen um Glanz zu reduzieren. Allerdings habe ich mich damit einfach nicht anfreunden können und ein Produkt über allen anderen Schichten aufzutragen ist mir einfach zu befremdlich. Da habe ich viel zu viel Sorge mir die Hälfte runter zu wischen. Als Primer fühlt es sich an wie ein silikonhaltiger Primer (ich glaube, dass allerdings keine Silikone drin sind) und ich glänze damit etwas weniger, aber komplett mattiert er meine haut damit auch nicht. Für mich daher ein Produkt, welches ich aufbrauchen werde, allerdings nicht unbedingt nachkaufen müsste.

 

Primer (2)

laura mercier Secret Finish / laura mercier protect / By Terry / Make Up For Ever / laura mercier radiance

 

By Terry – Cellularose Brightening CC Lumi Serum – 1 Immaculate Light

Hier hätten wir ein Produkt der Marke mit dem typischen intensiven Rosenduft. Ich habe es schon viel zu lange im Schubfach liegen (ein paar Mal verwendet) und sollte es daher endlich mal aufbrauchen (nur 6 Monate haltbar). Es ist ein sehr flüssiges Produkt und eine Kombination aus Serum und Flüssighighlighter. Der Glow ist sehr dezent, kann allerdings an manchen Tagen durchaus einen kleinen Unterschied ausmachen. Der Serum Effekt steht ihr definitiv mehr im Vordergrund und diesbezüglich mag ich, dass es schnell einzieht, allerdings ist der Geruch so penetrant, dass ich es allein deshalb schon nicht nachkaufen würde.

laura mercier – foundation primer – protect*

Als ich entdeckte, dass ein auch eine Variante mit SPF30 UVB/UVA /PA+++ der Marke gibt, habe ich diese interessiert gekauft. Der Primer erinnert mich eher an einen klassischen Sonnenschutz und fühlt sich auch so an. Allerdings bekomme ich hier gleich noch einen Primer dazu und spare mir ein Produkt. Daher eher für die faulen Tage gedacht, denn langfristig wäre es sonst eine sehr kostspielige Angelegenheit.

Make Up For Ever – UV prime SPF 50 / PA+++ Daily Protective Make-Up Primer

Diesen Primer hatte ich mir vor etwas einem Jahr gekauft, weil ich die Kombination mit Sonnenschutz hier ebenfalls sehr interessant fand. Wie auch bei laura mercier erinnert mich das ganze eher an einen Sonnenschutz und weniger an die klassische Primertextur. Je nach Sonnenintensität wechsle ich zwischen beiden Produkten am Wochenende. Grundsätzlich halte ich es immer noch für eine tolle Produktidee, allerdings ist es als Sonnenschutz dauerhaft zu teuer und als Primer dünn aufgetragen definitiv nicht genügen Sonnenschutz. Wenn ich auf zwei Produkte zurückgreifen muss, dann gehst langfristig auch günstiger.

laura mercier – foundation primer – radiance*

Die Textur ist ebenfalls sehr flüssig und man muss bei der Produktentnahme aufpassen. Die zunächst recht dunkle Farbe ist verblendet deutlich weniger intensiv und unter Foundation aufgetragen bekommt man so ein leicht sonnengeküsstes Ergebnis hin. Definitiv hautschonender als ein Bad in der Sonne. Lässt sich auch problemlos mit Foundation mischen. Wie der name schon vermutet, definitiv nichts für Diejenigen, die es eher matt mögen.

 

Base

 

smashbox – Photo Finish – Hydrating Under Eye Primer

Dieses Produkt habe ich vor ein paar Jahren für mich durch einen Douglas Produkttest für mich entdeckt. Ich bin mir sicher, dass ich es nicht regulär gekauft hätte. Zwischendurch hatte ich (nachdem eine Tube leer war) aufgehört es zu verwenden um mich noch einmal daran zu erinnern, ob ich es wirklich mag oder doch eher nur ein überflüssiges Produkt wäre. Ich war immer skeptisch, ob ich mir nicht doch eher einbilden würde, dass es etwas ausmacht. Mehrere Tuben später kann ich daher ganz klar sagen, dass ich nicht mehr darauf verzichten möchte. Ist es ein Produkt, was ich zwangsweise haben müsst? Sicherlich nicht, aber es trägt einfach dazu bei, dass sich sämtliche Produkte im Augenbereich deutlich gleichmäßiger auftragen lassen und besser miteinander “verschmelzen”. Da ich in meinem Augenbereich einiges an Produkten auftrage (um meine Augenschatten abzudecken), ist jedes Produkt gern genommen, was zu einem besseren Gesamtergebnis beiträgt.

Urban Decay – Eyeshadow Primer Potion – Original

Wenn es zwei Bases gibt, welche mich immer überzeugen konnten, dann sind es die von Urban Decay und Too Faced. So hatte ich mir vor nun schon fast 3 Jahren die große Tube bei Sephora in Barcelona gekauft und habe sie auch bis vor einigen Wochen fast immer verwendet. Zum Ende hin hatte ich dann festgestellt, dass es gut war, sie nun endlich leer zu bekommen. Die kleinere Tube hatte ich mir bereits vor einigen Monaten gekauft, damit ich nicht Gefahr laufe ohne dazustehen, sollte die große Tube mal leer gehen. Leider hat sie ein Schwämmchenapplikator, was mir nicht so gut gefällt. Wahrscheinlich werde ich dann langfristig doch wieder zur Tube zurückkehren oder erst mal wieder Too Faced verwenden. Beide sind für mich qualitativ gleichwertig im Bezug auf Auftrag (lässt sich gleichmäßig verteilen und ist farblich neutral) und Haltbarkeit (hält alles an Ort und Stelle).

Fyrinnae – Pixie Epoxy

Lange ist es her, dass ich mir mein erstes Exemplar davon gekauft hatte. Für Pigmente gibt es nichts Besseres in meinen Augen, da die klebrige Base dieses einfach farblich intensiviert und an Ort und Stelle hält. Eine Tube hatte ich sogar mal fast leer bekommen und mir daher Nachschub bestellt. Blöd nur, dass ich so gut wie gar keine Pigmente mehr verwende und sie daher einfach nur noch rumliegt. Daher ist es vernünftiger mich nun von ihr zu trennen.

lit – Forever Wear Glitter Base

Hier hätten wir eine Base, die für den Glitter der Marke (bzw. allgemein Glitter) seine Sache richtig gut macht. Ich hatte mich vom Hype um die lit Glitter anstecken lassen und einige davon bestellt. Blöd nur, dass ich recht schnell feststellen musste, dass ich langfristig die Glitter nicht wirklich verwenden würde. Das Tragegefühl empfand ich auf dem Lid einfach als zu unangenehm und habe die Glitter daher in den letzten Wochen alle wieder aussortiert. Nun folgt als letzte Konsequenz, dass auch die Base gehen muss. Klar, könnte ich sie auch für Lidschatten oder die verbleibenden Pigmente verwenden, aber da reicht einfach auch meine Urban Decay Base aus.

 



Reduzierung:  – 3 Produkte

  • Tom Ford – Illuminating Primer (aufgebraucht)
  • Fyrinnae – Pixie Epoxy
  • lit – Forever Wear Glitter Base

 



Langfristig dürfte es völlig ausreichend sein, wenn ich nur 2-3 Primer besitze. Irgendwas mattierendes, etwas feuchtigkeitsspendendes und etwas mit Glow, was den Teint lebendiger aussehen lässt. Damit dürfte ich dann ausreichend versorgt sein. Ansonsten dürfte ich mit meiner Eyeshadow Base und den Under Eye Primer hier schon am Ende angekommen sein. Zwei Produkte sind definitiv ausreichend und werden es wohl zukünftig auch bleiben. Vielleicht probiere ich irgendwann mal eine andere Eyeshadow Base aus, aber mehr ist definitiv nicht notwendig.

Wie viele Primer besitzt ihr? Was sind eure Favoriten in den beiden Kategorien?

Facebook
Instagram
Twitter
Snapchat: danisbeautyblog

Transparenz

Merken

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge