Ausprobiert: Amazon Prime Now Lieferung in München

Amazon Prime Now startete im Mai letzten Jahres in Berlin und ein paar Monate später folgte München. Ich hatte zwar schon mal davon gehört, mich allerdings nicht wirklich damit auseinander gesetzt. Warum auch? Ich bestellte regulär bei Amazon und kaufte die frischen Produkte entweder auf dem Wochenmarkt oder beim lokalen Händler. Ende letzten Jahres hat Amazon in München eine größere Aktion gestartet und ein große Anzahl an 10€ Gutscheinen in den lokalen Briefkästen verteilt. Ich habe mein Exemplar in der Schublade geparkt für den Tag, an dem ich tatsächlich mal Interesse daran hätte das Ganze auszuprobieren. Dieser Tag kam im Dezember, als ich am Samstag Vormittag mir Gedanken dahingehend machte, was ich denn so alles mit dem Inhalt meines Kühlschranks anstellen könnte. Natürlich hatte ich Bock auf etwas, was ich nicht daheim hatte und da ich kein Interesse daran hatte die Wohnung zu verlassen, erinnerte ich mich an den Gutschein. Gesagt getan und wenige Stunden später wurde meine Bestellung mir vor die Haustür geliefert.

 

 

Amazon Prime Now ist ein Angebot im Rahmen von Amazon Prime. Über die Amazon Prime Now App oder über www.primenow.de können Prime-Mitglieder Bestellungen mit schneller Lieferung am gleichen Tag aufgeben. Amazon Prime Now ist im Moment nur für ausgewählte Postleitzahlen-Bereiche in Berlin und München verfügbar. Im Prime Now Sortiment enthalten sind unter anderem verpackte, frische und tiefgekühlte Lebensmittel, Getränke, verpacktes Obst und Gemüse, Artikel des täglichen Bedarfs, Elektronik, Kindle Geräte, Bücher, Spielwaren, Drogerieartikel, DVDs und Bekleidung. Prime Now liefert von Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 24:00 Uhr. Kunden haben die Option, eine Lieferung innerhalb 1 Stunde für 6.99 EUR oder eine kostenlose Lieferung innerhalb eines 2-Stunden-Fensters zu wählen.

 

Bestellmöglichkeiten

 

so funktionierts

  • Amazon Prime Now App aufs Smartphone herunterladen oder Online Shop aufrufen
  • mit Amazon Zugangsdaten anmelden
  • Produkte auswählen – Mindestbestellwert 20€
  • Lieferoption auswählen: 1h Lieferung = 6,99€ / 2h Lieferung (zwischen 8-24 Uhr wählbar Mo – Sa) kostenlos
  • über App ist Lieferung verfolgbar (SMS Updates ebenfalls möglich)

 

Amazon Prime Now München_1

 

Vorteile

  • bequeme Möglichkeit zu bestellen (von unterwegs oder z.B. am Abend)
  • Zugriff auf großes Sortiment (auch frische und tiefgekühlte Produkte)
  • schnelle Lieferung
  • Lieferung erfolgt in Papiertüten und Kühltaschen

 

Amazon Prime Now München (2)

Nachteile

  • Angebot nur verfügbar für Prime Mitglieder
  • Angebot aktuell in nur zwei Städten verfügbar
  • Lieferung produziert evt. viel Müll
  • frische Produkte sehr oft noch einmal in extra Folie verpackt
  • keine Detailkontrolle bei Übergabe der bestellten Ware

 

Amazon Prime Now München

 

Vor ein paar Monaten konnte man die Bestellung nur über die App ausführen (jetzt geht es auch über den Online Shop). Also schnell herunter geladen und angemeldet. Die verschiedenen Produktkategorien sind übersichtlich und ich habe schnell die Produkte identifizieren können, welche ich gern hätte. Vor allem bei den frischen Produkten gab es eine große Auswahl an Produkte und ich musste nicht gleich riesige Mengen bestellen. Die Produktauswahl erschien mir wie ein Einkauf im Supermarkt. Natürlich wird das Sortiment grundsätzlich seine Grenzen haben, ich konnte mich allerdings nicht darüber beschweren, dass ich etwas nicht gefunden hätte. Man scheint mit lokalen Supermärkten und der Bäckerei Rischart lokale Partner gefunden zu haben, auf deren Angebot großzügig Zugriff erfolgen kann.

Nachdem also die wichtigsten Dinge in den Warenkorb gelegt wurden, stöberte ich noch etwas in den anderen Kategorien. Hätte ich noch einen Film für den Abend gebraucht oder meine Wohnung für eine Party dekorieren wollen, wäre ich definitiv fündig geworden. Die Kombination der vielen Produktbereiche ist meiner Meinung nach auf jeden Fall ein großer Vorteil.

Nachdem ich meine finale Auswahl bestätigt hatte, hieß es den Bestellvorgang abschließen. Dieses war sehr unproblematisch und der Rabattcode funktionierte reibungslos. Bei mir wurden sogar mehr als die angegebenen 10€ abgezogen. Warum weiß ich nicht, aber beschwert habe ich mich natürlich nicht 🙂 Das Lieferfenster ausgewählt. Ich habe das gratis 2h Zeitfenster genommen und habe als Uhrzeit 14 Uhr angegeben. Bestellt hatte ich um 11:30 Uhr. Im Anschluß gabs wie (bei Amazon) gewohnt die Bestellbestätigung.

Nun habe ich gebannt die App verfolgt und wie es denn nun weiter gehen würde. Ungefähr halb eins erschien dann die Benachrichtigung, dass Günter sich nun auf den Weg zu mir machen würde. Gebannt habe ich dann Günter auf der Karte verfolgt und geschaut, dass er auch im Zeitplan bleibt. Gestartet ist er auf Höhe des Hauptbahnhofs und bis zu mir ist es zwar von der Strecke her nicht weit, allerdings braucht man erfahrungsgemäß durch die Innenstadt eine Weile. Je näher der Punkt meiner Wohnung kam, desto aufgeregter wurde ich 🙂 Kurz vor Zwei klingelte es dann an meiner Tür und meine Lieferung wurde angekündigt. Dann stand ich an der Tür und ein älterer Herr brachte dann die ersten Tüten zu mir hinauf. Er tat mir ganz schön leid, das er vier Mal laufen musste (die Tüten halten so viel Gewicht nicht aus, daher waren es einige und ich meinte ja einiges mit Gewicht zu bestellen). So ein Dachgeschoß ohne Fahrstuhl ist eben eine Herausforderung. Ich mache das ja schon ein paar Jahre und weiß, wie schwer sich etwas anfühlen kann auf den letzten Stufen 😉 Danach scannte er die Barcodes auf jeder Tüte und verabschiedete sich. Etwas verwirrt war ich dahingehend, dass ich weder etwas unterschreiben musste oder irgendwelche Fehlmengen / Beschädigungen melden konnte. Ich vermute daher, dass man Beanstandungen dann online an Amazon melden muss. Ich selber hatte nichts zu beanstanden und kann daher diesbezüglich keine weiteren Informationen anbieten.

Ausgepackt zeigte sich, dass viel frische Zutaten noch einmal extra verpackt waren, was ich durchaus nachvollziehen kann, aber definitiv mehr Müll bedeutet. Eventuell wäre hier ein Klappkiste / stabile Papierkiste / Karton sinnvoller, wo man Dinge auch unverpackt reinpacken kann. Alle bestellten Artikel waren enthalten und ich hatte diesbezüglich nichts zu beanstanden.

 



Wäre Amazon Prime Now etwas, was ich wieder in Anspruch nehmen würde? Definitiv, denn die Produktauswahl ist definitiv umfangreicher als der übliche Lebensmittelhändler. So kann ich nicht nur die Tüte Chips und Milch bestellen, sondern auch den Film, die CD oder spontan ein Buch. Es wäre definitiv nichts für jeden Tag, aber wenn es sich tatsächlich mal anbietet, warum nicht. Dass es sehr praktisch und unkompliziert ist, lässt sich nicht abstreiten.
Wohnt ihr vielleicht in München oder Berlin und habt es selber schon einmal ausprobiert? Wäre die Option etwas für euch, wenn es auch bei euch diese Bestellmöglichkeit gäbe oder wäre es für euch nicht notwendig, da ihr auch so alles bekommt was ihr wollt / braucht?

 

Snapchat: danisbeautyblog
Please follow and like us:

7 Kommentare

  1. ich bin kein prime kunde und in meinem kaff wirds das sicher nie wirklich geben… aber ich finde diesen service gut! ich meine, rewe bietet bei mir einen lieferservice an. aber lange nicht so kurzfristig wie dein amazon hier. prinzipiell sind leute wie wir zwei zwar in der lage uns selbst zu versorgen, aber manchmal mag man vielleicht nicht raus, ist krank oder anderweitig eingeschränkt. ich denke da an meine op neulich, heben und tragen für wochen nur eingeschränkt empfohlen…
    allein für solche situationen ist ein lieferservice super. klar hat man im idealfall wen, der mal für einen einkaufen geht. aber bei amazon suchst du selbst aus und es gibt kein „hab deinen joghurt nicht gefunden und anderen mitgebracht.“ – „gnaaaaaaaah!!“
    ich würde sicher nicht immer alles liefern lassen, ab und an mag ich auch mal ganz gerne durch einen supermarkt strolchen. neues entdecken und so. aber so eine möglichkeit zu haben, ist schon super. ich warte halt noch auf einen kühlschrank, der intelligenter als ich ist: kühlschrank merkt, butter fast alle. kühlschrank bestellt online butter nach. und dann kommt ein poolboy vorbei und bringt was mein kühlschrank nachbestellt hat. das wäre doch grandios

    1. Grundsätzlich bin ich ach Jemand, der gern durch die Regale stöbert und sich inspirieren lässt. Ich stimme Dir dahingehend zu, dass es manchmal Situationen gibt, wo man entweder keinen Bock hat oder einfach nicht in der Lage ist los zu gehen und einzukaufen. So ist diese Option definitiv praktisch zu haben.
      Vielleicht wäre ja eine von diesen Kühlschrankcams etwas für Dich. So weißt Du immer was drin ist und kannst wenn was fehlt es gleich nachbestellen oder auf dem Heimweg besorgen 🙂

  2. Da mein Supermarkt direkt um die Ecke ist und damit in 1min erreicht habe ich bisher noch nie einen Lieferservice für Lebensmittel in Ansprucht genommen. Auch sind meien EInkäufe immer so klein und leicht, dass ich das easy selbst nach hause schleppe 🙂 Für Familien oder Leute die einfachgroße Mengen und Wasserkisten etc. kaufen kann ich es verstehen. Für den normalen Verbrauch würde ich es aber als übertrieben ansehen. Ich stromer auch gerne mal durch die Lebensmittelabteilung 🙂
    Beauty Butterflies kürzlich veröffentlicht…10 Tipps um mehr zu lesen

    1. Den Großteil meiner Lebensmittel kaufe ich auf dem Wochenmarkt oder beim REWE, aber wenn ich mal ein paar Putztücher oder ein Verlängerungskabel brauche, dann ist es verdammt praktisch 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge