Beauty Favoriten Januar 2017

Ich möchte euch an dieser Stelle wieder meine Favoriten etwas genauer vorstellen, welche es im Januar diesen Jahres geschafft haben meine Begeisterung zu wecken und mich mit Freude nach ihnen haben greifen lassen. Meine Make Up Inventur hat mich mal wieder auf ein paar Produkte aufmerksam gemacht, welche ich schon sehr lange nicht mehr verwendet habe und lange Zeit regelmäßig verwendet habe. Die Begeisterung für sie kehrte auf Anhieb zurück und ich habe vor sie nun wieder deutlich häufiger zu verwenden.

 

 



 

Favoriten Januar 2017

 

Catrice – Vinyl Gloss-In-Stick – C01 Nude Couture

Als ich den Aufsteller der Pret-A-Lumiere sah, hätte ich am liebsten sofort alle Produkte davon gekauft. Ich kann euch an dieser Stelle schon mal verraten, dass noch mehr als dieses Produkt im Körbchen landete. Vom Foto auf dem Aufsteller war mir bewusst, dass ich hier keine wirkliche Farbabgabe zu erwarten hätte und auf den Lippen bekommt man dann tatsächlich eher ein glossiges Finish mit einem minimalen Hauch Farbe, was die Lippen dadurch gleichmäßiger aussehen lässt. Durch meine Erkältung (die mich etwas über zwei Wochen ganz schon fertig gemacht hat), waren meine Lippen extrem spröde und haben daher dieses Produkt sehr gemocht. Ich konnte es tagsüber ohne Spiegel schnell nachtragen und meine Lippen fühlten sich gleich viel besser an. Definitiv kein Produkt, was unbedingt notwendig wäre. Was mich etwas daran ärgert ist die Verpackung. Schon nach einigen Tagen verschwindet die Beschriftung und ich bemerke so etwas immer häufiger bei Produkten. Hier lieber ein paar cent mehr existieren, so dass ich auch Wochen später noch lesen kann, wie das Produkt denn heißt.

The Body Shop – Wild Argan Oil – Solid Oil Lips

Diese Lippenpflege habe ich neben dem Bett liegen und sie kam immer vorm Schlafen zum Einsatz. Ich dürfte sie jetzt knapp ein dreiviertel Jahr in Verwendung haben. In Anbetracht meiner trockenen Lippen habe ich davon im Januar häufiger Gebrauch gemacht als üblich und viel ist jetzt nicht mehr übrig. Ein solides Produkt, was mir sehr gut gefallen hat, aber nicht zwangsweise nachkaufen werde.

essence – wake up spring – sheer lip balm

Noch so ein pflegendes Produkt, was ich im Januar deutlich häufiger als üblich gebraucht habe. Im Wohnzimmer platziert und in der Handtasche tagsüber mitgenommen, kam der Balm regelmäßig zum Einsatz und meine Lippen waren sehr glücklich nach dem Auftrag. Vor allem bin ich überrascht, wie stark die Gebrauchsspuren jetzt erkennbar sind. Es sieht danach aus, als würde ich wohl zeitnah tatsächlich zwei Lippenprodukte leer bekommen.

essence – colour&care lipstick – 07 rock your lips

Die anderen beiden Wochen, in welchen ich nicht den Pflegeaspekt als Prio gesehen habe, durfte tatsächlich auch etwas Farbe auf meine Lippen. Die Reihe ist nicht neu und ich hatte mir vor langem eine Farbe mitgenommen aus Interesse. Ich war überrascht, wie viel Farbe er doch abgibt. Ein toller Beerenton, den man schnell und gleichmäßig aufgetragen bekommt und die Lippen dazu auch noch pflegt. Meine Lippen sind sehr zufrieden mit ihm und ich werde mir sicherlich noch mal die weiteren Farben anschauen. Solltet ihr dieser Reihe bisher noch keine Aufmerksamkeit gewidmet haben, dann schaut sich euch einfach mal genauer an.

Tom Ford – Illuminating Primer

Die meisten Pröbchen habe ich aussortiert, da ich sie im Nachhinein wohl doch nie ausprobieren werde. An diesem Primer hatte ich allerdings Interesse, so dass er nun seit ein paar Wochen im Einsatz ist und überraschend ergiebig ist. Den Pumpspender finde ich sehr hygienisch und man kann die Menge so auch gut dosieren. Er lässt sich sehr gut verteilen und ob er nun wirklich dramatisch zum Halt der Foundation beiträgt kann ich spontan nicht beurteilen. Normalerweise hält bei mir mit jedem Primer alles problemlos den ganzen Tag durch. Die Haut strahlt dadurch definitiv und unter Foundation + Puder sieht man so einfach immer etwas strahlend und gesünder aus. Ich bin mal gespannt, wie sich laura mercier im direkten Vergleich schlagen wird. Diesen werde ich wahrscheinlich im Anschluss ausprobieren.

Marc Jacobs – Highliner Gel Crayon – Blacquer

Nachdem der schwarze NARS Eyeliner überraschend eingetrocknete, musste der nächste schwarze Liner nachrücken und dieses Exemplar macht seine Sache richtig gut. Sehr deckend und gleichmäßig im Auftrag, hält er sowohl als Liner, als auch auf der Wasserlinie sehr gut und ich bin wirklich begeistert von ihm. Ich könnte mir durchaus vorstellen ihn mir als Fullsize irgendwann einmal nachzukaufen. Vor allem die Tatsache, dass die Miene zum herausdrehen ist und ich nicht anspitzen muss, finde ich extrem praktisch.Zumal die silberne Optik auch noch sehr hübsch ausschaut.

KIKO – Soft Touch Blush – 103

Langer Zeit in der der Bloggerwelt eines der Produkte, an welchem man nicht vorbei kam. Es dürfte sicherlich eines der Produkte gewesen sein, dass Aufmerksamkeit auf die Marke gelenkt hat. Die Reihe gibt es schon eine Weile nicht mehr, aber ich mag es heute noch genauso gern wie damals. Ein sehr schöner frischer und natürlicher Ton auf der Wangen, welcher durch den goldenen Schimmer einfach strahlen, ohne dass es zu dominant wirkt. Noch immer ganz große Begeisterung meinerseits. Vorgestellt hatte ich es euch hier.

RMK – Mix Colors for Cheeks – 02 Coral

Ebenfalls ein alter Favorit von mir und dürfte über Monate im Dauereinsatz gewesen sein. Gibt es aktuell so nicht mehr, was ich sehr schade finde. Durch die unterschiedlichen Farbabstufungen kann man immer sehr gut variieren dahingehend, welche Komponente am stärksten zur Geltung kommen soll. Sehr angenehm und gleichmäßig aufzutragen, kann man auch die Farbintensität intensivieren bei Bedarf. Den pinken Anteil kann man auch gut als Highlighter verwenden.

BECCA – Backlight Targeted Colour Corrector – Peach

Ein Produkt, welches ich noch nicht so lange in Verwendung habe. Color Correcting ist ja schon eine Weile DER Trend und meine eher dunklen Augenschatten brauchen hier gern mal etwas zum Ausgleich. So habe ich mich daran versucht und bin wirklich begeistert. Wenn ich andere Produkte in zig Schichten auftrage bekomme ich sicherlich ein ähnliches Ergebnis hin, so gelingt es allerdings deutlich schneller und einfacher. An die dominante orangene Farbe musste ich mich erst mal gewöhnen, allerdings sieht man hier nach dem Auftrag von Concealer tatsächlich nicht mehr wirklich was davon. Eventuell probiere ich hier irgendwann mal den Lavenderfarbenen aus.

Marc Jacobs – Style Eye-Con No 7 – 212 The Dreamer

Die Paletten mag ich schon sehr lange, da sie einfach farblich sehr ansprechend zusammengestellt sind und ich die Lidschatten qualitativ für sehr überzeugend halte. Im Auftrag sehr angenehm und man kann die Farben gut miteinander mischen und miteinander verblenden. Vor allem diese Palette gefällt mir mit den warmen Farben einfach sehr gut und habe ich fast den gesamten Januar konstant verwendet.

 



Was waren eure Favoriten im Januar? Welche Produkte konnten euch mal mehr oder vielleicht auch weniger begeistern?

Facebook

Instagram

Twitter

Snapchat: danisbeautyblog

Transparenz

Merken

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge