Montag, 1. September 2014

Beauty on a Budget #1

Mit Begeisterung verfolge ich stets die YouTube Videos, wo in aller Regelmäßigkeit immer mal wieder Drogerie/günstige Produkte in den Fokus gerückt werden. Egal ob günstig oder teuer, jede Preissparte hat ihre Schätze und jeder hat andere Empfehlungen. Daher hoffe ich, dass ihr euch über meinen Start der Reihe freut und vielleicht ein paar Blush-Neuentdeckungen dabei sind, welche euer Interesse wecken. Zukünftig wird es sicherlich eine bunte Mischung werden, welche ich euch alle paar Monate präsentieren werde. Sobald sich eben mal was angesammelt hat, das es wert ist erwähnt zu werden :)








030 Love&Peach / 090 Mandy-rine / 080 Peach Frappucino



Catrice - Defining Blush - 090 Mandy-rine* + 030 Love & Peach


Beschreibung:

Der ultra-feine, hochpigmentierte Rouge-Puder mit Vitamin C und E lässt sich leicht verteilen, setzt frische Akzente, betont die Wangenknochen und modelliert die Konturen. Bestnote fürs gekonnte Finish.

erhältliche Farben:
  • 015 Pink Charming
  • 020 Rose Royce
  • 025 Pink feat. Coral
  • 030 Love And Peach
  • 035 Robin Wood
  • 040 Think Pink
  • 070 Pinkerbell
  • 080 Sunrose Avenue
  • 090 Mandy-rine

Peis: 3,49€


Die Catrice Defining Blush Reihe gibt es nun schon viele Jahre und meiner Meinung nach gibt es hier keine erkennbaren Schwankungen in der Qualität unter den Nuancen. Die Duo Varianten, wo man versucht hat zwei Nuancen mit teilweise unterschiedlichem Finish zu kombinieren waren jetzt nicht unbedingt mein Favorit, aber deswegen immer noch völlig in Ich persönlich mag lieber eine Nuance im Pfännchen. Es handelt sich nicht um ein komplett mattes Blush, sondern um ein leicht satiniertes Finish. Je nach Farbe ist das Ergebnis eher dezent oder farbintensiv. Am Abend habe ich ein minimal verschwinden am Rand mitunter bemerken können, aber nichts was ich wirklich als Negativpunkt sehen würde. Für den Preis wirklich ihr Geld mehr als wert. Die 090 könnt ihr hier an mir sehen.



Catrice - Multi Colour Blush - 080 Peach Frappucino


Beschreibung:

Ein frischer Look mit nur wenigen Pinselstrichen – mit jeweils vier perfekt aufeinander abgestimmten Nuancen entstehen zarte, sehr natürliche Akzente. Für das besondere Strahlen – nicht nur auf den Wangen.

erhältliche Farben:
  • 080 Peach Frappucino
  • 060 Strawberry Frappucino
Preis: 3,99€


Aktuell gibt es davon nur noch zwei Nuancen im Sortiment. Für mich jetzt sicherlich ein eher unauffälliges Produkt in der Catrice Theke. Die 080 halte ich von beiden Nuancen für deutlich gelungener. Wenn man einen schmalen Pinsel verwendet kann man sicherlich im Farbergebnis versuchen etwas zu variieren, aber insgesamt wird es nicht viel ausmachen. Es ist dazu konzipiert, dass man die Farbanteile mischt. Das Ergebnis ist dezent und das Finish ebenfalls leicht satiniert. Ein schöner Alltagston, den ich sehr empfehlen kann.







103 Soft Touch Blush / Cheeky Colour Creamy Blush - 03


KIKO - Cheeky Colour Creamy Blush - 03*


Beschreibung:

Seidiges Creme-Rouge mit strahlendem Ergebnis. Ein langanhaltender Hauch Farbe verteilt sich auf der Haut, unterstreicht Wangen und Wangenknochen und hebt sie auf natürliche Weise hervor. Das Rouge ist praktisch in der Anwendung und raffiniert im Ergebnis, denn dank seiner abgerundeten Form verteilt es sich ganz einfach direkt auf den Wangen. Nach dem Auftragen lässt es sich mit den Fingerspitzen oder einem Pinsel verblenden. Die Textur hinterlässt auf dem Gesicht ein angenehmes Gefühl des Komforts und der Weichheit. Es ist seidig, glättend und nuancierbar.
verfügbare Farben:
  • 01 Peach
  • 02 Coral Rose
  • 03 Strawberry Pink
  • 04 Hot Pink

Preis: 4,80€ (aus limitierter Kollektion, daher nur zeitlich begrenz erhältlich)


In einer der letzten Kollektionen gab es dieses gewölbte Cremeblush in verschiedenen Farben, welche alle sehr gut pigmentiert sind. Etwas ungewohnt ist es schon so direkt das Produkt aufzutragen. Ich tupfe 2-3 Punkte davon auf die Wange und verblende sie dann entweder mit dem Finger oder einem Pinsel, wobei das Ergebnis dabei etwas dezenter wird. Es verbindet sich sehr gut mit der Haut und kann von Hauch von Farbe bis zu einem leuchtenden Farnklecks aufgebaut werden. Je nachdem welches Ergebnis ihr jeweils bevorzugt :) Man kann es abpudern, muss es aber nicht. Auch hier ist es wieder jedem selbst überlassen, welches Finish er bevorzugt.



KIKO - Soft Touch Blush - 103*


Beschreibung:

Dieses Puder-Rouge sorgt für ein strahlendes und hoch pigmentiertes Ergebnis.

zwölf Farben:
  • 100 Cookie
  • 102 Natural Pink
  • 103 Golden Peach
  • 104 Pastel Pink
  • 105 Dark Rose
  • 106 Beige Rose
  • 107 Tomato
  • 108 Orange Coral
  • 109 Candy Rose
  • 110 Bright Pink
  • 111 Classic Rose
  • 112 Light Plum

Preis: 7,50€


Dieses Blush hat vor ca. 2-3 Jahren einen wahren Boom erlebt und war fast überall zu sehen. Mein Exemplar stammt noch aus einer Zeit, wo ich mir KIKO besorgen lassen musste, da es noch keinen eigenen Store in München gab. Leider hatte es den Transport nicht ganz unbeschadet überstanden und musste neu gepresst werden. Der goldene Schimmer ist sehr dominant und einen Highlighter braucht man hier sicherlich nicht. Es lässt sich farblich aufbauen, allerdings muss man dann aufpassen, dass man nicht aus Versehen mit einem Spiegel verwechselt wird :) Wer ein schimmerndes Blush sucht, welches einen pinken Basiston hat und den goldenen Highlighter gleich mitbringt, für den ist es ideal. Es lohnt definitiv auch ein Blick auf die anderen Nuancen, die sich im Finish durchaus unterscheiden. Genauer vorgestellt habe ich es euch in diesem Post.





07 Soft Candy / 18 Soft Cardinal


MaxFactor - Miracle Touch Creamy Blush - 18 Soft Cardinal + 07 Soft Candy


Beschreibung:

Die innovative Formel des Miracle Touch Creamy Blush verwandelt sich auf der Haut in eine zartschmelzende Creme
  • Wirkt den ganzen Tag über frisch
  • Nicht fettende Formulierung für ein natürliches Finish bei allen Hauttypen
  • Dank zartschmelzender Textur leicht einzuarbeiten
  • Für einen strahlenden und doch zarten Look

erhältlich in:
  • 3 Soft Copper
  • 7 Soft Candy
  • 9 Soft Murano
  • 14 Soft Pink
  • 18 Soft Cardinal

Preis: 5,95€


Die MaxFactor Blushes sind bis vor ein paar Monaten noch irgendwie eher unbeachtet gewesen, bis sie das erste Mal bei zwei englischen YouTuberinnen auftauchten. Insgesamt ist die Theke bei mir nie so präsent gewesen. Selbst die frisch umgebaute Variante haut mich nicht vom Hocker, aber dürfte sicherlich Geschmackssache sein. Interessiert habe ich mir zwei der Nuancen zugelegt. Sie sind von der eher wachsigeren Textur (wirken also etwas feucht), weswegen ich den Auftrag und Verblenden eher mit dem Finger empfehlen würde. Sonst habt ihr nicht unbedingt Farbe auf den Wangen und seid eher enttäuscht. Mit den Fingern aufgetragen klappt es dagegen gut und man bekommt ein natürliches und frisches Farbergebnis auf die Wangen. Wenn ihr wollt, dass sie den ganzen Tag überstehen, empfehle ich sie leicht abzupudern oder etwas Puderhighlighter darüber aufzutragen. Sonst könnte es bei öliger Haut oder auch Mischhaut etwas schneller verschwinden als gewünscht. Ein gutes Einstiegsprodukt, wenn man sich mit Creamblushes erst anfreunden muss und dafür kein Vermögen ausgeben möchte.







Ich hoffe, dass bei diesen Empfehlungen etwas für euch dabei war und ihr eventuell etwas für euch entdecken konntet. Es gibt sicherlich noch einige Schätzchen mehr in dem Preissegment, aber ich denke diese 5 Empfehlungen sind schon mal ein guter Anfang. Ist etwas dabei, was euer Interesse geweckt hat? Besitzt ihr vielleicht etwas davon? Was sind eure Empfehlungen in diesem Bereich?









Transparenz




Samstag, 30. August 2014

Monatsfavoriten August 2014

Willkommen zu einer monatlichen Ausgabe meiner Monatsfavoriten. Heute möchte ich euch an dieser Stelle wieder die Produkte etwas genauer vorstellen, welche es im zurückliegenden Monat geschafft haben meine Begeisterung zu wecken und mich mit Freude nach ihnen haben greifen lassen. Da ich im August zwei Wochen Urlaub hatte (wovon ich 2/3 der Zeit ungeschminkt durch die Gegend lief), ist es dieses mal eine überschaubare Anzahl an Produkten, welche ich dafür wirklich gern verwendet habe.












Caudalie - Polyphenol C15 - Anti-Wrinkle Defense Serum*
Vor einigen Monaten war diese Reihe sehr prominent und ihr habt sie bestimmt häufig zu sehen bekommen. Da meine Pflegeprodukte immer erst mal aufgebraucht werden bevor ich mit etwas Neuen beginne, dauert es bei mir dann im Regelfall immer etwas länger, bis man sie zu sehen bekommt. Da ich mit den Caudalie Produkten bisher stets zufrieden war, hieß es also Gut Ding will Weile haben :) Nun hat es also diese Serum in meine regelmäßige Pflegeroutine geschafft und wird von mir am Morgen verwendet. Von Inhalt her ist die gleiche Menge drin wie bei Kiehl’s, nur ist der Glasbehälter um einiges massiver und wirkt deshalb größer. Die Pipette ist sehr groß und nimmt mir persönlich zu wenig Produkt auf, so dass ich jedes Mal immer wiederholt drücken musste, damit Produkt aufgesogen wird. Keine Ahnung, ob das nur bei mir so ist. Daher verzichte ich einfach darauf und streife die Menge an Produkt auf meinen Fingern ab, die beim Herausdrehen am Glasstäbchen zu finden ist. Hat sich für mich als ideal erwiesen, auch wenn es sicherlich nicht der geplante hygienische Ansatz war. Es handelt sich um eine eher milchige Flüssigkeit, welche sich sehr angenehm verteilen kann und von der Haut recht schnell aufgesogen wird. Ich verteile die Menge in meinen Handinnenflächen, reibe sie kurz aneinander und presse dann das Produkt auf die Gesichtshaut. Leicht angewärmt habe ich den Eindruck, dass es etwas besser aufgenommen wird von der Haut. Ich lasse es dann ein paar Minuten einwirken, bevor ich dann die Creme auftrage. Mir gefällt das Hautgefühl danach, aber ob es jetzt Wunder bewirkt glaube ich eher nicht. Es ist ein Pflegeprodukt, nach welchem ich sehr gern greife und auf meine Haut angenehm pflegt. Genau damit bin ich sehr zufrieden.


Vor einigen Monaten gab es auf einem PR Event die Gelegenheit sich von dermalogica das Gesicht mappen zu lassen. Hierbei wird geschaut, dass man für jeden Bereich die optimale Pflege auswählt, da jeder Bereich eben nicht gleich ist (wobei ich persönlich eher nicht jemand bin, der 3-4 verschiedene Produkte im Gesicht verwenden würde, damit jede Partie bekommt was sie braucht, wäre selbst für mich etwas zu viel des Guten). Diese Pflege wurde mich mich dabei ausgewählt und mir anschließend zugeschickt. Bisher hatte sie brav auf ihren Einsatz gewartet und ist nun in den letzten Wochen zum Einsatz gekommen. Eine erbsengroße Menge (nicht die monströs großen :) ) reicht hierbei aus und trag ich mit den Fingerspitzen vorrangig auf der Wange und am Hals auf. Was dann noch übrig ist, presse ich sanft auf Nase, Stirn und Kinn. Einen Duft konnte ich bei diesem Produkt feststellen. Ich empfinde die Creme als reichhaltig, so dass sie für trockenere Stellen/Hautpartien gut geeignet ist und sehr ergiebig ist. Vielleicht auch einen Blick wert für Diejenigen von euch, die eher trockene Haut haben. Fragt einfach mal nach einem Pröbchen nach, wo dermalogica geführt wird. Während ich in den letzten Monaten viele dermalogica Produkte zwar ok fand (aber nicht umwerfend), mag ich diese Creme dagegen wirklich gern und sticht für mich eher positiv hervor.


La Roche-Posay - Respectissime - Waterproof Eye Makeup Remover
La Roche-Posay ist mir definitiv bekannt, allerdings habe ich bis vor kurzem noch kein einziges Produkt verwendet (glaube ich zumindest). Irgendwo hatte ich vor Ewigkeiten mal eine Empfehlung für diesen Make Up Entferner gesehen und so ergab es sich, dass beim Nachkauf meiner Kopfschmerztabletten (witterungsbedingte Migräne habe ich leider dauerhaft in München :( ) das Produkt mitkam. Nach den ersten beiden Tagen war ich zunächst sehr enttäuscht. Warum kann ich euch gar nicht so genau sagen. Wahrscheinlich hatte ich irgendwas bombenfestes auf den Augen, was kein Entferner vernünftig ab bekommen hätte. Aber ich schobs wohl diesem Entferner zu :) Da ich allerdings ungern angefangene Produkte einfach so rumstehen habe, wurde er vor kurzen wieder verwendet und seitdem bin ich sehr begeistert. Was auch immer damals mein Problem war, nun vergöttere ich ihn und bin echt traurig darüber, dass er bald leer ist. Ich empfinde ihn nicht als unangenehm ölig oder ähnliches. Da ich danach mein Gesicht sowieso noch einmal komplett reinige und unter die Dusche gehe, wäre es mir persönlich auch eher egal. Ich bin sogar zum dem Ergebnis gekommen, dass es noch minimal besser ist als der HR Entferner, der ja bisher mein absoluter Favorit war. Ich gehe fest davon aus, dass ich mir in absehbarer Zeit einmal nachkaufen werde.


Seren habe ich in den letzten Jahren zu schätzen gelernt und die ölbasierenden im speziellen seit dem annané Serum (welche ich ja abgöttisch liebe :) ). Das Produkt von Kiehl’s ist in diesem Bereich kein unbekanntes Produkt und ich kann mich nicht daran erinnern jemals etwas schlechtes darüber gelesen oder gehört zu haben. Daher hatte ich es immer in Erinnerung und als mein annané Serum leer war, musste Nachschub her. Als in die nächste Douglas Filiale und genauer angeschaut. Spontan für interessant befunden und mit 10% Kundenkartenrabatt (gibt es ja für Douglas Card Besitzer alle paar Monate) gekauft und mit nach hause genommen. Ich verwende hier jeweils 3-4 Tropfen davon mit der Pipette (die irgendwie nicht mehr als halbvoll wird und damit für 3 Tage quasi Power tankt :) ) am Abend auf den Handinnenflächen verteilt und leicht angewärmt (wieder kurz Hände aneinander reiben) leicht auf die Gesichtshaut mit der flachen Hand aufgedrückt. Dieses Produkt ist sehr ergiebig und pflegt wirklich gut, so dass ich danach keine weitere Pflege mehr benötige. Die Haut wirkt am nächsten Morgen prall und schaut einfach gut aus. Ganz kommt es nicht an mein annané Serum heran, aber dafür kostet es auch nur einen Bruchteil davon. Wer also auch schon länger sich mit dem Gedanken trägt es ausprobieren zu wollen, kann ich es es absolut empfehlen. Mit knapp 40€ sicherlich kein Schnäppchen, aber bei meinem momentanen Verbraucht reiche ich damit locker 6-9 Monate.


Im September letzten Jahres war ich auf einem The Body Shop Event, wo die Honey Mania Reihe vorgestellt wurde. In der Goodie Bag war unter anderem dieses Produkt, welche nun fast ein Jahr darauf warten musste endlich von mir ausprobiert zu werden. Aktuell gibt es ja schon einige Produkte mehr in der Reihe, aber da ich schon mal ziemlich spät dabei bin, wollte ich auch mit dem ersten Produkt anfangen. Es handelt sich um eine weißliche, fester Masse, welche sich problemlos mit den Fingern entnehmen lässt und dann zu einem Öl wird. Sobald ich etwas auf die Handinnenfläche gebe ich beide Hände etwas aneinander reibe geht dieses sehr schnell. Dann kreise ich mit den Handinnenflächen über das Gesicht (zwischen 30 Sekunden und einer Minute). Je nachdem wie viel Make Up ich im Gesicht habe, variiere ich minimal in der Menge. Hier müsstet ihr einfach selber herausfinden, was bei euch funktioniert. Entfernen tue ich das Produkt mit einem Schwämmchen, dass ich vorher unter heißem Wasser angefeuchtet habe und 2-3 mal auswasche zwischendurch. Ich habe das Gefühl, dass so das Make Up gründlich entfernt wird. 







Dieses Puder ist sehr fein und fühlt sich sehr samtig an auf der Haut. Es füllt kleinere Unebenheiten minimal aus und ich verwende es dazu Concealer unter der Augenpartie zu fixieren. Die Produktmenge die ich dazu auf einen fluffigen Pinsel aufnehme ist so wenig, dass ich mit dieser Minigröße wohl noch Jahre reichen werde. Wer für die Augenpartie noch etwas sucht, was trockene Stellen nicht unnötig betont, für den könnte es vielleicht etwas sein. Ich habe zumindest noch nichts besseres dafür gefunden.


Too Faced - Better Than Sex Mascara*
Bei diesem Namen verspricht sie natürlich einiges und nachdem ich mit einer Mascara von Too Faced schon negative Erfahrungen gemacht hatte, hatte ich hier vorm Kauf erst mal in Ruhe abgewartet, was man denn so dazu hören würde. Nach den ersten Reviews war es dann um mich geschehen. Den Kauf habe ich in keiner Art und Weise bereut, da sie wirklich Volumen und Länge schafft. Sie schafft es jeden Tag auf neue mich zu begeistern. Ihr bekommt sie als Mini in vielen interessanten Sets, welche euch bestimmt die Entscheidung erleichtern, ob sich die Fullsize lohnt. Mir hat es auf jeden Fall geholfen.









Catrice - Rocking Royals LE - Velvet Metal Eyeshadow - C02 Ex Pistols
Ich würde mir wünschen, dass Catrice diese Nuance und vor allem dieses Finish ins Standardsortiment übernimmt. Die Liquid Metal Eyeshadow sind für mich einfach nicht so gut wie diese Textur. Der Schimmer von Ex Pistols ist nicht zu stark, aber doch erkennbar und vor allem mit Brauntönen von mir sehr gern kombiniert.





Guerlain - Terra Inca Sublime Radiant Powder
Bei einer Tauschaktion bekommen und noch immer sehr angetan davon. Solo habe ich ihn ausprobiert, allerdings ist es mir dann doch etwas zu viel Schimmer. Da muss man nämlich doch etwas schichten, um ihn als Blush verwenden zu können. Lieber kombiniere ich ihn mit anderen Blushes. So bekommt man dieses angenehme Strahlen hin :)


Maybelline - Color Elixir - 135 Raspberry Rhapsody
Eine von den Farben, welche ich mir beim deutschen Launch als erstes gekauft hatte. Nicht zu deckend, aber doch etwas beerig auf meinen Lippen. Die Textur ist einfach ein Traum und nicht ohne Grund habe ich davon jetzt schon einige Exemplare bei mir stehen :) Raspberry Rhapsody ist eine von den Nuancen, welche dezente und feine Partikel enthalten. Diese fallen hier nicht negativ auf und man muss schon sehr genau hin schauen um sie zu erkennen. Wenn euch Swatches interessieren, dann schaut man bei diesem Post vorbei. Dort habe ich schon etwas mehr zu dem Produkt allgemein erzählt.







Kennt ihr die Produkte vielleicht und besitzt selber etwas davon? Wenn ja, wie gefällt euch das Produkt? Wenn nein, käme etwas davon für euch infrage und was? Was waren eure Favoriten im August?









Transparenz


Mittwoch, 27. August 2014

[Im Einsatz] #30 - Yves Rocher: COLLECTION ÉTÉ + neue Farben der IT Colors

Sommer-Edition COLLECTION D'ETE

 

 

Eau de Toilette COLLECTION ÉTÉ

Ein frischer, leichter Duft, perfekt für den Sommer!
So duftet der Sommer
Lassen Sie sich von diesem prickelnden Eau de Toilette in den sonnigen Süden entführen. Wie eine leichte Meeresbrise wird Sie dieser herrliche Duft mit seinen blumigen Zitrusnoten erfrischen. Natürliche Essenzen von Bergamotte, Zitrone und Mandarine verschmelzen zu einem Duftakkord, die sich in der sonnendurchfluteten Herznote aus zarten Zitrusblüten voll entfalten. Als Basisnote verleihen holzige Aromen dem Duft ausgeprägte Sinnlichkeit – für einen Sommer voller Frische und Eleganz.

Geheimnis der Pflanzen:
Ein Rendezvous edler Naturessenzen, die im sonnigen Italien wachsen:
Ätherisches Bergamotte-Öl entfaltet einen zarten, prickelnden Duft.
Ätherisches Mandarinen-Öl verleiht einen Hauch fruchtiger Frische.
Ätherisches Zitronen-Öl verströmt den erfrischenden Duft von Zitronenschale.


Inhalt: 75ml

Preis: 15€


Die Yves Rocher EdT aus den Kollektionen habe ich bisher immer sehr gemocht. Dieser Duft bildet da keine Ausnahme und hat mich ebenfalls sofort begeistert. Ein angenehm frischer Duft, welcher mich allerdings von der Haltbarkeit eher an ein Bodyspray erinnert. Zumindest konnte ich an mir keine lange Haltbarkeit feststellen. Wenn ihr etwas leichtes für zwischendurch sucht, könnte er vielleicht etwas für euch sein.






Puder-Lidschatten Trio

3 Nuancen in einer kleinen Lidschatten-Palette
Mit diesen traumhaften Farben können Sie sich diesen Sommer sehen lassen. Ob solo oder bunt gemischt: Kreieren Sie Ihren individuellen Look für einen unvergesslichen Sommer. Der Blauton verleiht Ihrem Blick Tiefe. Mit den 2 schimmernden Nude-Nuancen in Bronze und Gold-Beige bringen Sie Ihre Augen zum Strahlen. Die feine, seidige Textur lässt sich einfach mit der Fingerspitze auftragen.

Geheimnis der Pflegeformel:
Unbedenklichkeit: Unter ophtalmologischer Aufsicht getestet.

Inhalt: 3g
Preis: 8,95€


Als ich das Trio das erste Mal in der Hand hielt, fand ich die Farbzusammenstellung sehr interessant und nicht uninteressant. Was ich etwas schade daran finde ist, dass die beiden Gold/Brauntöne sich so stark ähneln, dass man am Auge keinen Unterschied erkennen kann. Sie lassen sich angenehm auftragen und verblenden, aber mir fehlt hier einfach der Unterschied. Der Blauton wirkt zunächst sehr farbintensiv, was sich allerdings beim verblenden recht schnell zu einem deutlich dezenteren Blau entwickelt. Ich habe mehrfach geschichtet, aber richtig farbintensiv wurde er nicht mehr. Also eher Smoky Eyes für Anfänger :) Über einem schwarzen Eyeliner aufgetupft kommt der Blauton deutlich intensiver rüber, allerdings kann man sicherlich auch einen blauen Eyeliner dazu verwenden.

Insgesamt kein schlechtes Trio, allerdings auch keines was mich dahingehend überzeugt hat, dass ihr es unbedingt haben müsst.





Lipgloss

Mit Spiegelglanz-Effekt
Für einen glänzenden Sommer-Look
Glänzend aufgelegt werden Sie sich in diesem Sommer mit diesem Lipgloss zeigen. Die Fluidtextur mit Himbeeröl duftet verführerisch und hinterlässt einen unwiderstehlichen Glanz auf Ihren Lippen. Wählen Sie Ihre Trendfarbe aus 3 herrlichen Sommer-Nuancen. Pink-rosé für einen intensiven, weiblichen Look. Kupfer-gold oder gold-beige mit Pearlschimmer betonen Ihre Lippen ganz natürlich.

Geheimnis der Pflanzen:
Mit Himbeeröl angereichert
Geheimnis der Pflegeformel:
Formel frei von Parabenen

erhältlich in:
  • 12930 kupfer-gold
  • 13471 pink-rosé
  • 13963 gold-beige
Preis: 3,95€







Das Lipgloss ist eines der Produkte aus der Kollektion, welches mir sehr gut gefallen hat. Es ist etwas dicker in der Textur und man muss die Lippen einige Male aufeinander pressen, damit sich die Farbe gleichmäßig verteilt. Es läuft minimal über die Lippenkontur hinaus, was allerdings im Alltag nicht auffällt und von meinen Lippenfältchen leider auch begünstigt wird. Wer dieses Problem nicht hat, bei dem dürfte es dieses nicht tun. Es klebt nicht auf den Lippen und fühlt sich angenehm leicht an. Es hält seine 2-3h durch und verschwindet dann gleichmäßig. Ein klassisches Rot, dass sicherlich zu so ziemlich Jedem passen dürfte. Kann man definitiv nichts mit verkehrt machen.





Sommerliche Nägel

Sommerlaune pur! Zeigen Sie sich von Ihrer schönsten Seite mit lebendigen Farben voller Intensität und Leuchtkraft.
Diese Nagellacke sehen toll an Händen und Füßen aus. Dazu gibt es die passende Nagelfeile im mediterranen Sommer-Look.

Ihr Set besteht aus folgenden Produkten:
Nagellack königsblau, gelb und pink rosé Flacon je 3 ml (aktuell im Shop nicht erhältlich)
So schön wie der Sommer
In diesem Sommer heißt es Farbe bekennen. Kreieren Sie Ihren Look mit den angesagten Trend-Farben.
Geheimnis der Pflegeformel:
Unter dermatologischer Aufsicht getestet.





Bei den Minilacken bin ich immer so unentschlossen, ob ich sie jetzt mag oder nicht. Einerseits ist die Farbauswahl immer sehr interessant und auch die Lacke an sich wissen qualitativ zu überzeugen. Allerdings ist eben auch sehr wenig drin und das Pinselchen winzig, so dass man deutlich öfter Farbe nachnehmen muss um zum gleichen Ergebnis eines regulären Lackes zu kommen. Mitunter ist es durchaus etwas müßig.


Während der Pinkton (Schimmer sieht man nicht wirklich auf den Nägeln) sich angenehm auftragen ließ und nach zwei Schichten deckt, war der Goldton etwas schwierig und etwas streifig. Daher kam ein Effekttopper drüber, damit es nicht so auffällt. Gehalten haben beide Lacke ca. 4 Tage, was ich völlig in Ordnung finde. Hier ist es jedem selbst überlassen, ob er es lieber in so kleinen Fläschchen mag (welche man auch mal leer bekommt) oder sie lieber stehen lässt.



Yves Rocher - Nail Polish - 15437 Rose


Yves Rocher: 16432 Or + L’Oreal Top Coat Confettis



IT Colors - neue Farben bei den Nagellacken


Vor ein paar Wochen verschickte Yves Rocher eine jeweils zum Blogger passende (was bei mir nicht schwer war, hätte bis auf die Blaukombi mir alles gefallen :) ) 2er Auswahl an den neuen IT Colors. Ebenfalls dabei war ein Make-Up Schwämmchen und ein Korrekturstift. Damit sollte man dann quasi sein Perfekt Match haben und ein Gradiant Verlaub auf die Nägel bekommen. Ich habe es an anderen schon sehr oft gesehen, selber aber noch nie ausprobiert. Warum kann ich gar nicht genau sagen, aber es ist wohl die Befürchtung gewesen, dass ich es nicht so  gut hinbekommen würde. Ich bin da ein kleiner Perfektionist und bevor ich etwas schlecht mache, mache ich es lieber gar nicht. Klingt doch total logisch oder ;) Da ich letzte Woche nur Urlaub hatte und mich seelisch und moralisch auf dieses Experiment vorbereiten konnte, habe ich mich also endlich mal überwunden und es ausprobiert.




Nagellack

Perfect Match Look
Die neusten Trend-Farben als Nail Art Kollektion. Starke Nuancen zum Kombinieren, Kreieren und Fusionieren.
So zaubern Sie den Look „Perfekt Match“ auf Ihre Nägel

1. Schritt: Vorbereitung
Für optimalen Halt verwenden Sie als Grundlage Glättenden Nagellack. Er schützt die Nägel und vereinfacht das weitere Auftragen. 3 Minuten trocknen lassen.


2. Schritt: Tragen Sie die 1 Farbe auf
Wählen Sie die dunklere Farbe Ihres Farb-Duos aus. Tragen Sie diese zuerst auf alle Nägel auf. Vorgang wiederholen.

3. Schritt: Schaffen Sie Schattierungen 

Tröpfeln Sie die hellere Farbe auf ein Blatt Papier. Saugen Sie die Farbe mit einem Make-Up Schwamm auf. Tupfen Sie je anschließend mit dem Schwamm die Farbe auf die Nagel-Spitze auf. Sie können das Resultat intensivieren, indem Sie diesen Schritt wiederholen. 3 Minuten trocknen lassen.


4. Schritt: Die Kontur korrigieren
Korrigieren Sie die Nagel-Konturen mit Hilfe eines Nagellack-Korrekturstiftes.


5. Schritt: Feinschliff
Um die Schattierung noch zu verfeinern, tragen Sie eine Schicht des Ultra-Glanz Überlacks als Finish auf. 3 Minuten trocknen lassen.


erhältlich in 10 Farben:
  • 05820 dunkelblau
  • 06852 auqarellblau
  • 08214 smaragdgrün
  • 10020 türkis
  • 11083 mintgrün
  • 12083 gelb
  • 13148 rot
  • 14053 purpur
  • 14944 koralle
  • 15707 rosé

Inhalt: je 3ml
Preis: 1,99€ einzeln / 5 zusammengestellte Kombis inkl. Make-Up Schwämmchen für je 5€




Die 15707 Rose délicat ist in meinen Augen eher ein pastelliger Pfirsichton statt einem Rose. Wie viele Vertreter dieser Art ist die erste Schicht eher ungleichmäßig und keine Freude im Auftrag. Erst mit einer zweiten Schicht bekommt man ein ordentliches Ergebnis hin, wenn auch nicht perfekt. Er war mir etwas zu dickflüssig, weswegen ich den Eindruck hatte, dass ich den Lack teilweise eher hin und her geschoben habe und musste auch oft mit dem Pinsel wieder ins Fläschchen und Farbe aufzunehmen.





Dagegen war die 14053 purpur sehr angenehm im Auftrag und nach zwei Schichten gleichmäßig und deckend. Ich empfand ihn geringfügig dünnflüssiger als seinen Kollegen, was mir persönlich besser gefallen hat.






Um die Gradiant Optik zu erzeugen habe ich nicht den beiliegenden Schwamm hergenommen, sondern einen kleinen Nail Art Schwamm von Essence. Dieser ist etwas grober. Je feinporiger der Schwamm ist, desto kompakter wirkt dann später das Ergebnis und ich wollte eher einen sanften Verlauf als zwei Farbbalken. Dürfte allerdings persönlicher Geschmack sein. Wichtig ist, dass der Basislack (also eure Hauptfarbe) gut durchgetrocknet sein sollte. Da ich sonst beim Tupfen mit dem Schwämmchen eher Farbe aufs Schwämmchen aufnehmt anstatt Farbe abzugeben.


Da ich nicht so ganz gleichmäßig beim Tupfen war, habe ich einfach noch den Catrice Million Styles Effect Top Coat 01 Holo, Que Tal? darüber aufgetragen. So wirkte das Ergebnis etwas ausgeglichener und mir gefiel der goldene Schimmer darüber sehr.




Mir persönlich haben die Nagellacke am meisten gefallen an Produktneuheiten, trotz der Minifläschen :) Was fandet ihr davon am interessantesten? Hat etwas euer Interesse geweckt oder besitzt ihr vielleicht selber etwas davon?


Transparenz




Sonntag, 24. August 2014

Press-Sunday #59: Laura Mercier, Daniel Jouvance, Rival de Loop, Yves Rocher, Maybelline, Couleur Caramel, Beni Durrer

Willkommen zurück zur einer weiteren Press-Sunday Ausgabe in diesem Jahr. Wie immer hoffe ich, dass euch die Zusammenstellung gefällt und Wissenswertes dabei war. Manche der hier vorgestellten Produkte werdet ihr sicherlich in anderen Posts noch einmal genauer vorgestellt bekommen.


Zu Beginn wieder eine kleine Übersicht der Themen, die euch in dieser Ausgabe erwarten:


      • Laura Mercier - Verbena Infusion Reihe bekommt Zuwachs
      • Neu von Laura Mercier: Smooth Finish Flawless Fluide
      • Laura Mercier: Colour Story Sensual Reflections
      • Daniel Jouvance: OCÉALGUE HYDRATATION
      • RdL Young Limited Edition „I love GEL-Like“
      • Yves Rocher: Parfum Quelques Notes D'Amour
      • ANGORA - der neue Herbstlook von BENI DURRER
      • Maybelline Color Elixer - endlich auch in Deutschland erhältlich
      • Couleur Caramel: Herbst/Winter Look 2014/15 „Ce soir je t’aime


        Freitag, 22. August 2014

        Meine Art der Pinselreinigung + Aufbewahrung

        Ich bin leider eine von denen, die bei der Reinigung ihrer Pinsel eher faul ist. Es ist nicht so, als ob ich ich nicht wüsste, dass saubere Pinsel sehr wichtig sind. Nicht nur, dass so die Farben am besten rüber kommen (Farbreste sind suboptimal), sondern auch die Haut mag es lieber gereinigt. Denn auf Pinseln sammelt sich ja nicht nur Produkt an, sondern auch Staub und was nicht so alles in den heimischen Gefilden so sein Unwesen treibt. In der Theorie weiß ich auch, dass ich ich alle paar Tage zumindest die oberflächliche Reinigung vornehmen sollte und sie alle paar Wochen spätestens gründlich reinigen sollte. Aber das Faultier kennt sich und hat sich deshalb von einigen Pinseln lieber Alternativen und Backups zugelegt, um dieses Problem zu umgehen :)




        Pinselreinigung



        Für die oberflächliche und punktuelle Reinigung (auch Spot-Cleaning genannt) meiner Lidschattenpinsel nehme ich meist einen Pinselreiniger her. Dazu verwende ich aktuell den KIKO Brush Cleanser und neu habe ich den Beauty So Clean Conditioning Brush Cleanser. Auch hier bin ich eher faul, aber bin bemüht häufiger zwischendurch danach zu greifen. Mich nervt es nämlich selbst, wenn ich einen braunen Lidschatten auftrage und dann noch der Rest von der letzten Farbe mit aufs Lid kommt. Manchmal entsteht so zwar ein ganz netter Effekt, aber eher ungewollt :) Ich sprühe etwas vom Reiniger auf die jeweiligen Pinselhaare und gehe dann in streifenden Bewegungen damit über ein Kosmetiktuch. Manchmal muss ich es 2-3 machen, bis ich das Ergebnis als zufriedenstellend ansehe.


        Für größere Pinsel (im besonderen die großen Gesichtspinsel), greife ich nach einer regulären Seife. Aktuell ist es die Papaya-lemon Seife von Greenland. Die Metalldose ist ziemlich praktisch, da so die Seife mir nicht aus der Hand fällt, was sonst regelmäßig vorkommt. Ich feuchte die Oberfläche mit Wasser an, feuchte die Pinselhaare an und kreise dann ein paar mal auf der Oberfläche der Seife. Danach kommen noch einmal ein paar Tropfen Wasser drauf und anschließen kreise ich mit dem Pinsel auf der Handinnenfläche. Danach werden die Pinselhaare unter laufendem Wasser ausgespült. Diese wiederhole ich eventuell mehrfach, bis beim Ausspülen nur noch klares Wasser zu erkennen ist. Vor allem Flat Top Kabukis (oder allgemein Foundationpinsel) sind gern etwas hartnäckiger. Wichtig dabei, dass das Wasser nicht an die Klebebfläche (und dort reinkommt wo die Pinselhaare zusammengehalten werden) kommt und möglichst nur die Haare anfeuchtet. Schließlich möchten wir sicherlich alle, dass die Pinsel auch viele Jahre halten. Wenn ich daran denke, dass manche davon nicht gerade günstig waren, ist es wichtig gut auf sie zu achten.

        Viele benutzen Shampoo zur gründlichen Reinigung. Was euch persönlich besser gefällt. Hauptsache ihr reinigt eure Pinsel regelmäßig.


        Zum Trocknen legen ich die Pinsel waagerecht auf ein Kosmetiktuch auf meinem Alex ab. Manche Pinsel sind so schon nach wenigen Stunden trocken, woraufhin andere 1-2 Tage benötigen. Dieses ist immer abhängig davon, welche Haare vorliegen und auch wie lang und wie viele der jeweilige Pinsel hat. Kabukis benötigen im Regelfall am längsten. Wichtig ist, dass ihr die Pinselhaare nicht nach oben haltet/stellt zum Trocknen, was sonst dazu führt, dass Wasser an die Klebestellen läuft, was ja vermieden werden sollte. Ich wünsche mir ja eine Pinsel-Trockenhalterung, aber die muss wohl Jemand anderes erst mal erfinden :) Kann man bestimmt als DIY machen, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich die Richtige dafür wäre :)





        Pinselaufbewahrung




        Ich habe meine Pinsel gern sichtbar und habe im Laufe der letzten Jahre schon so viele Arten der Aufbewahrung gehabt, dass ich wohl in den nächsten Jahren sicherlich noch sehr oft Diese ändern werde. Bisher waren fast alle Pinsel in diesen Blumen-Übertöpfen untergebracht, welche es im Frühjahr bei dm gab. In der letzten Woche war ich bei nanu nana und habe dort diese Vasen (oder was auch immer diese Dekoobjekte sein sollen :) ) gesehen und versuchsweise erst mal zwei größere und eine kleinere mitgenommen. Beim Füllmaterial habe ich mich für 3 Farben entschieden, welche mir spontan als Kombination harmonisch erschienen.


        Alle Pinsel haben nicht rein gepasst, so dass weiterhin ein Übertopf im Einsatz bleibt. Die doppelseitigen Pinsel sind jetzt nicht unbedingt dafür geeignet, so dass sie in ein leeres Kerzenglas kamen. In einer Schublade vom Alex habe ich vorerst die Pinsel herein gepackt, welche ich nicht so häufig benutze und alle Kabukis, da sie mir ein bisschen zu viel Staub fressen wenn sie draußen rumstehen.


        Aktuell bin ich sehr zu frieden mit dieser Aufbewahrung und bin schon gespannt darauf, wann ich das nächste Mal das Bedürfnis darauf bekomme es ändern zu wollen. Inspiration gibt es ja genügend im Netz.


















        Damit wisst ihr jetzt, dass ich bei der Pinselreinigung eher ein Faultier bin und wie viele Pinsel ich besitze :) Vielleicht dient euch meine Aufbewahrung ja auch als kleine Inspiration.
        Wie diszipliniert seid ihr bei der Pinselwäsche. Betreibt ihr sie konsequent alle paar Tage oder lasst ihr es auch gern mal schleifen? Womit reinigt ihr eure Pinsel?
        Wie sind eure Pinsel untergebracht?



        Translate

        Get Widget