DropDown

Sonntag, 20. Juli 2014

Nails of May + June 2014

Heute werde ich euch mal wieder die Lacke zeigen, die es in im Mai und Juni diesen Jahres auf meine Nägel geschafft haben. Daher wünsche ich euch jetzt viel Spaß beim Anschauen und vielleicht ist ja der ein oder andere Lack dabei, welcher euch besonders gut gefällt. Da ich im Mai knapp zwei Wochen Krankheitsphase hatte, wurde auch weniger um lackiert. Ich habe nämlich in der Zeit recht wenig Gedanken daran verschwendet, wie abgesplittert der Lack doch ist. Nachvollziehbar oder :)






Mai 2014





NOTD vom 04.05.2014 - Yves Rocher: 16432 Or* + L’Oreal Top Coat Confettis
Einerseits mag ich diese Minifläschchen, andererseits sind sie zum Lackieren irgendwie nicht so ganz einfach (auch bekannt als zeitaufwendig) :) Diese Nuance stammt aus der aktuellen Sommerkollektion von Yves Rocher und war mir dann direkt nach dem Auftrag doch etwas zu langweilig, so dass ich ihm mit ein paar Pünktchen aufgehübscht habe. Mir gefällt diese Kombination.



NOTD vom 18.05.2014 - OPI: My Chihuahua bites!*
Sehr angenehmer und deckender Auftrag und eine perfekte Sommerfarbe. Im Sonnenlicht strahlt diese Nuance förmlich und wird bestimmt noch öfter meine Nägel zieren.



NOTD vom 23.05.2014 - MAC: Cream Style Tip + P2: Beauty Rebel LE - Screamin nail polish - 020 flashing pink + ARTDECO: 09
Wenn man Wiederholungstäter aufträgt, dann darf es gern etwas Abwechslung sein. Sonst wird es doch recht schnell langweilig. Da im MAC Lack nur noch weniger drin war als erwartet, kamen die anderen beiden Lacke eher spontan dazu und ich muss sagen, dass mir das Ergebnis richtig gut gefallen hat.



NOTD vom 27.05.2014 - Sally Hansen: 843 Carnivale*
Ein wirklich toller Orangeton, der Richtung Rot tendiert. Sehr angenehm und deckend im Auftrag. Er hat bei mir knapp 5 Tage durchgehalten, ohne dass ich Absplitterungen wirklich erkennen konnte. Da ich nicht unbedingt vorsichtig mit Händen und Nägeln bin, fällt mir so etwas gleich Positiv auf.




Juni





NOTD vom 01.06.2014 - Mavala: Nail Color Cream - 183 Pistachio + ARTDECO: 09
Erkennt man, dass ich den ARTDECO lack leer bekommen möchte? Es handelt sich hierbei um den ältesten Lack meiner Sammlung und ich habe schon öfters mit etwas Verdünnung nachgeholfen. In Kombination wirkt der Mavala Lack dadurch etwas wärmer.



NOTD vom 03.06.2014 - MNY: 308A + Mavala: Nail Color - 395 Ruby Dust
Den MNY Lack hatte ich jetzt schon so oft auf den Nägeln, dass ich ihn solo gar nicht mehr tragen mag :) Also auch hier kombiniert mit einem Effekt Topcoat. Auch diese Mischung gefällt mir sehr gut.



NOTD vom 09.06.2014 - Orly: Va Va Voom + L'Oreal: Top Coat Confettis
Diese Kombination gefiel mir in der Theorie besser als in der Praxis. Sieht doch irgendwie ganz schön girly aus :)



NOTD vom 15.06.2014 - Mavala: Nail Color Cream - 49 White + Maybelline: Color Show Street Artist Top Coat - 03 Urban Vibe
Dagegen mochte ich diese Kombination schon wieder deutlich mehr. Nicht zu dominant, aber eben doch nicht nur langweilig weiß. Diese Street Artist Top Coats mag ich irgendwie sehr :) Einer aus der damaligen LE hat es sogar ins Standardsortiment geschafft (zumindest sehe ich ihn häufiger).



NOTD vom 19.06.2014 - P2: Nail Foundation - 030 skin + essence: nail art special effect topper + 21 get the party started*
Ich wusste nie so recht, wie ich den Essence Topper denn kombinieren soll. Nach reichlicher Überlegung habe ich mich dann für etwas dezenteres entschieden und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der P2 Lack ist solo nicht ganz so deckend und gleichmäßig im Ergebnis. So kombiniert merkt man davon allerdings nichts.



NOTD vom 23.06.2014 - Sally Hansen: 835 Summerlime* + Misslyn: diamond top coat - 746*
Die Farbe finde ich toll und auch der Auftrag war gleichmäßig und deckend. Allerdings verfärbte er bei mir leicht die Nägel, was ich ja irgendwie nicht so mag :( In der Theorie daher eine gute Idee, in der Praxis aber eher nichts, was ich wiederholen werde.



NOTD vom 29.06.2014 - Dr. Pierre Ricaud: Beige nacre* + Mavala - Nail Color - 230 Sparkling Bronze
Die Farbe des Dr. Pierre Ricaud Lackes finde ich super, allerdings wird er immer etwas streifig und ich habe an mindestens einem Nagel kleine Bläschen. Kann natürlich auch sein, dass die eher flüssige Textur und ich noch nicht so das ideale Verhältnis zueinander gefunden haben. Daher kam mal wieder ein Mavala Glitter drüber.





Ich hoffe die Übersicht hat euch den ein- oder anderen Lack schmackhaft gemacht. Besitzt ihr vielleicht sogar einen oder mehrere davon? Welcher gefällt euch spontan am besten?








Transparenz


Donnerstag, 17. Juli 2014

[Im Einsatz] #27 Spring / Summer Make Up Look #1

Wenn ich an Make Up für die wärmere Zeit des Jahres denke, fällt mir dabei immer dezent mit Farbklecks und ein strahlender Teint ein. Da dieses aktuell perfekt meinen Geschmack trifft, nenne ich es einfach mal Spring/Summer Look :) Zumindest meine Interpretation davon. Bevorzugt an Tagen, wo ich auch einfach keine große Lust darauf habe mir massig Produkte ins Gesicht zu schmieren, die dann eh bei heißen Temperaturen förmlich dahin schmelzen. Falls ihr es also auch gern dezent mögt, seht es als Inspiration an.






Dass ich das laura mercier Mineral Powder in Real Sand* abgöttisch liebe dürfte kein Geheimnis mehr sein. Schließlich bekommt ihr es hier oft genug zu sehen und ich erwähne es auch immer wieder. Es handelt sich um ein sehr feines Puder, welches wirklich unglaublich gut mit der Haut förmlich verschmilzt und einen sehr ebenmäßigen Tein zurück lässt. Starke Rötungen wird es nicht komplett überdecken können. Wenn ihr diese vorher mit Concealer abdeckt, sollte es kein Problem sein. Der subtile Schimmer bewirkt, dass man strahlt ohne verschwitzt auszusehen. Ich bin jedes Mal wieder begeistert, wenn ich nur ein bisschen davon auftrage und wie gut es funktioniert. Der Anblick im Spiegel ist einfach eine Freude. Sicherlich kein Schnäppchen, aber nachdem ich es jetzt schon knapp 1 1/2 Jahre in Benutzung habe und ungefähr die Hälfte aufgebraucht ist, mehr als in Ordnung. Der Farbton passt eher im Sommer, war aber auch im Winter problemlos tragbar. Ich werde mir wohl noch eine hellere Nuance zulegen, damit ich dann wirklich das ganze Jahr über immer zusammen mischen kann. Dieses Puder schafft es einfach, dass meine Foundations irgendwie ganz schön oft verschmäht werden. Ein kleines Wunderdingens :) Zum Auftrag verwende ich gern eine etwas festeren Pinsel mit viel Fläche, wie z.B, den essence Soul Sista powder brush.





Auch das Chanel Poudre Signée De Chanel Illuminating Powder gab es schon mehrfach zu sehen und man erkennt gut, dass es wirklich häufig in Gebrauch ist. Ich mag den feinen goldenen Schimmer einfach, der sehr natürlich aussieht und noch einfach für das kleine bisschen extra “Strahlung” auf den Wangen sorgt. Damit ich nicht einer Diskokugel gleiche, verwende ich dafür gern einen Pinsel, welcher nicht zu viel Produkt aufnimmt und damit ein dezentes Ergebnis auf die Wangen bringt. Diesen Job macht der jane iredale Blush Pinsel* in meinen Augen hervorragend.




Neidisch auf mein Schleifchen? :)




Das Clinique cheeck pop blush 02 peach pop ist zu einem meines liebsten Blushes geworden und ist immer Dauereinsatz. Da es nicht komplett matt ist, passt der dezente Schimmer ganz hervorragend zu den anderen Produkten. Mit dem ZOEVA 127 Luxe Sheer Cheek Pinsel war der Auftrag nicht optimal, das das Blush eher fest gepresst ist und der weiche Pinsel nur schwerlich Farbe aufnehmen kann. Ich habe festgestellt, dass ein kleinerer Kabuki hier am besten geeignet ist zum Auftrag. Mehr zum Blush findet ihr in *diesem* Post.

Von Dr. Pierre Ricaud habe ich einige Lippenstift aus der eher dezenten Kategorie und daher schien er mir gut für einen Hauch Farbe auf den Lippen geeignet zu sein. 83044 Corail Delicat* ist ein schöner Koralleton, welcher sich auf den Lippen sehr angenehm auftragen und verteilen lässt. Gefällt mir im Ergebnis direkt nach dem Auftrag extrem gut, bis sich dann leider der Farbanteil abträgt und der unschöne Glitter zurück bleibt. Trägt man schnell genug wieder Farbe auf geht es, aber für mich einfach schade, denn so beeinflusst er einfach das Gesamtergebnis massiv :(





Da war er kurz vorm Ende mein geliebter laura mercier Eye Brow Pencil Blonde. Ich vermisse ihn noch immer. Da es ihn schon so lange nicht mehr lieferbar gibt, habe ich mich nach anderen Produkten umschauen müssen. Aber irgendwann werde ich ihn bestimmt wieder nachkaufen. Damit das Ergebnis halbwegs natürlich wirkt, verwende ich seit Ewigkeiten das Alverde Augenbrauengel 01 Blond. Mit ein paar dunkleren Härchen dazwischen wirkt es einfach stimmiger.


Ebenfalls schon seit Jahren nicht mehr wegzudenken ist meine ARTDECO Wimpernzange*. Wenn man die optimale Form für seine Augen gefunden hat, dann mag man einfach nicht mehr darauf verzichten. Bei mir erwischt sie nahezu jede Wimper und verleiht ihnen eine ordentliche Form. Wenn eine Too Faced Mascara Better than Sex* heißt, dann verspricht das eine ganze Menge :) Mit schon einer Schicht sind meine Wimpern sehr schwarz und wirken deutlich voller und länger. Ich habe noch nicht perfekt raus, wie ich es schaffe nicht immer an einer Stelle meine Wimpern verkleben zu lassen, aber das wird noch. Schnell mit einem kleinen Mascarabürstchen durchgekämmt und schon sieht man es nicht mehr. Diese Mascara hat mich auf Anhieb begeistert.





Schon sehr lange bin ich Fan der laura mercier Caviar Stick Eye Colour und habe eine ordentliche Anzahl davon zuhause stehen. Sugar Frost* ist ein sehr metallisches Gold, das dünn aufgetragen einen Hauch von Farbe auf dem Lid hinterlässt. Ideal wenn es mal schnell gehen soll oder ich es unkompliziert mag. Das Ergebnis ist stets gleichmäßig und übersteht problemlos den ganzen Tag.

Um die Lidfalte etwas zu definieren, auszublenden und im Augeninnenwinkel zu highlighten verwende ich am häufigsten diese Nuancen der Urban Decay Naked Basics* Palette: Foxy+Naked 2+Faint. Ich hätte nicht gedacht, dass mir diese Palette so ans Herz wachsen würde. Zum Auftrag und verblenden kamen folgende Pinsel zum Einsatz: Sigma - Blending E25 + ebelin - Blenderpinsel* + laura mercier - Eye Colour + laura mercier - Smudge.





Einsatz_27_1



Und hier hätten wir dann noch das Gesamtergebnis. Bis auf 1-2 Produkte würde ich genau so immer wieder tragen und habe es auch schon mehrfach getan. Es geht schnell und bedarf nur weniger Handgriffe. Ich mag Beides an mir. Sowohl eher dezent, als auch etwas farbintensiver. Warum sich auch festlegen?



Transparenz



Dienstag, 15. Juli 2014

YouTube Picks of the Month #12 / Insta Mania #6


Auch diesen Monat möchte ich euch wieder eine Zusammenstellung an Videos präsentieren, die ich im letzten Monat angeschaut habe und mir positiv in Erinnerung geblieben sind. Ich hoffe es sind einige dabei, welche ihr noch nicht kanntet und euch gefallen. Ebenfalls habe ich wieder eine Sammlung meiner Instagram Bilder aufgelistet. Wenn ihr wissen wollt was ich jeweils dazu geschrieben habe, führt euch ein Klick auf das entsprechende Bild direkt zum Ziel.







Die Chance, dass ich so etwas wirklich nachmache ist verschwindend gering, aber ich schaue mir DIY trotzdem gern an. Die Umsetzung halte ich für sehr gelungen, allerdings ist es doch ein ganzes Stück Arbeit alles zuzuschneiden und daran wird meine Motivation wahrscheinlich scheitern. Vielleicht ist es ja etwas für euch.



Meine Neuentdeckung des letzten Jahre und ich ärgere mich, dass ich sie nicht schon früher kannte. Ich mag ihre Art unheimlich gern und sie ist einfach eine Inspiration für mich. Nicht nur, dass sie super DIYs macht, auch ist ihre Declutter Reihe absolut sehenswert. Mir hat es definitiv zu denken gegeben und ihr bin noch motivierter als ich es ohnehin schon gewesen bin. Ich habe nämlich auch ein riesiges Bedürfnis seit Monaten meine Bude mal kräftig auszumisten und bin schon gut voran gekommen.


Momentan habe ich eine Phase, in der ich gern viele Gerichte ausprobiere, sofern sie schnell und recht unkompliziert zu machen sind. Diese 5 Rezepte werde ich bestimmt einmal umsetzen. Am Tee habe ich mich sogar schon versucht :)





ViviannaDoesMakeup
Zwei Videos von Anna sind mir besonders positiv aufgefallen. Der Kuchen und der neue Teil ihr Capsule Wardrobe. Während ich bei dem einen Appetit bekommen habe, macht mir das andere bewusst, dass mein Kleiderschrank irgendwie ganz schön öde ist :(






Facebook ist und war noch nie die Plattform, auf welcher ich mich richtig wohl gefühlt habe. Ich mag Twitter einfach lieber. Nachdem ich dieses Video gesehen habe, scheint es auch die richtige Entscheidung zu sein :)







Ich schaue mir nur noch wenige Tutorials an, da sie entweder zu außergewöhnlich sind oder eben mich wenig inspirieren sie nachzumachen. Bei diesem allerdings hat mir die Umsetzung sehr gefallen und ich kann mir gut vorstellen es mal nachzumachen.


















Wer mir nicht auf Twitter, Facebook oder Instagram folgt, kann die Fotos auch ohne einen Zugang zu haben problemlos auf iconsquare oder der Instagram Web Viewer und instagme anschauen.




Ich hoffe, dass ihr die Videos noch nicht alle kanntet und etwas an Sehenswertem dabei war für euch. Habt ihr etwas als Empfehlung für mich, was ich mir unbedingt anschauen sollte?

Ich hoffe die Instagram Fotos kanntet ihr noch nicht alle und habe durch die Aufstellung ein paar davon näher angeschaut. Wenn ihr an meinen Alltagseindrücken Teil haben wollt, dann empfehle ich euch mir dauerhaft zu folgen :)


Translate

Get Widget